Sie sind hier: HomeThemenSmart Automation / IoTSonstige

Weidmüller Klippon Connect: Reihenklemmen für alle Anwendungen

Weidmüller bietet mit seinem Klippon Connect Programm sowohl universelle Push-In-Reihenklemmen als auch anwendungs-und branchenspezifische Applikationsprodukte für Maschinenbau und Energie, Prozess- und Verkehrstechnik, die die Installation und spätere Rekonfigurationen stark vereinfachen.

Klippon Connect Bildquelle: © Weidmüller

Weidmüller präsentiert auf der Eltefa-Sonderschau „Schaltanlagenbau im Fokus“ ein Angebot aus maßgeschneiderten Applikationsprodukten, universellen Reihenklemmen und prozessunterstützenden Services

Dank verbesserter Zugfederanschlüsse ist beschleunigtes Verdrahten ein Merkmal aller Push-In-Anschlussklemmen von Weidmüller, bereits das Einstecken der Leiter sorgt für feste Verbindungen, ohne, dass ein Schraubenzieher benötigt wird. Die Trennung von mechanischer und elektrischer Funktion gewährleistet die Funktionalität über einen langen Zeitraum, auch bei mehrfachen Modifikationen und Erweiterungen. Modifikationen und Umverdrahtungen sind durch das Funktionsprinzip und den beidseitig federnden Montagefuß ohne Spezialwerkzeug möglich.

Für die Steuerstromverteilung bietet Weidmüller die Potentialverteilerreihenklemmen AAP und das modulare Konzept maxGUARD mit integrierter elektronischer Lastüberwachung. Es sorgt für Überstromschutz auch unter problematischen Platzverhältnissen, mit unzähligen Leitern auf engstem Raum.

Farbige Pusher zur Potentialunterscheidung vermeiden bei den Potentialverteilerreihenklemmen AAP  Fehlverdrahtungen, ihre eindeutige Zuweisung und Markierung der Kontaktstellen sorgt für eine Vereinfachung von Wartung und Modifikation, ihr alternierender Aufbau mit zwei Potentialen auf einer Klemme sorgt für Platzersparnis.

Mit der elektronische Lastüberwachung maxGUARD werden bislang separat verbaute Reihenklemmen zur Potentialverteilung in elektronischen Lastüberwachungsausgängen zu einem integralen Bestandteil der Steuerstromverteilung. Der Platzbedarf reduziert sich durch die Kombination aus Lastüberwachungen und Potentialverteilerreihenklemmen um bis zu 50 Prozent.

Ein breites Spektrum an Ein- und Mehrkanalvarianten sowie Potentialverteilerreihenklemmen und Zusatzkomponenten gewährleistet passgenaue Lösungen und einen einfachen Zugang zu Spannungspotentialen und Lastkreisen. maxGUARD gewährleistet Flexibilität beim Einbau durch einen in beliebiger Einbaulage ohne Derating möglichen Betrieb, einen einheitlichen Prüfabgriff für einfache Prüf- und Testvorgänge im Betrieb sowie die galvanische Trennung des Lastkreises zu Test- und Prüfzwecken.

Die Klippon Connect Reihe präsentiert Weidmüller auf der eltefa-Sonderschau »Schaltanlagenbau im Fokus« auf der

eltefa Stuttgart, 29.-31.3.2017, Halle 7, Stand 7E58 sowie Halle 9, Stand 9E31