PPC AG Smart Meter Gateways: Der »Digital Hub« smarter Gebäude und Geschäftsmodelle

Mit ihrer neuen Generation von Smart Meter Gateways mit CDMA 450, BLP, LTE/GPRS, Ethernet, eSIM, eUICC usw. unterstützt PPC mit KALO und QUNDIS das wachsende Ökosystem der Mehrwertanwendungen für die Wohnungswirtschaft und bietet den »Hub« für digitale Gebäude, Wohnungen und Geschäftsmodelle.

Das Smart Meter Gateway als Digital Hub Bildquelle: © PPC AG

Smart Meter Gateways (SMGW) besitzen gemäß den Vorgaben des Lastenheftes »MessSystem 2020« des Forums Netztechnik – Netzbetrieb (FNN) des VDE drei Schnittstellen. Eine für das lokale metrologische Netz (LMN), an die Smart Meter angeschlossen werden, eine Weitverkehrsschnittstelle (WAN), über die die Kommunikaiton nach außen stattfindet und eine »Home Area Schnittstelle«, die die Anbindung eines lokalen Heimnetzes erlaubt.

Teil der HAN-Schnittstelle ist ein »Controllable-Local-Systems«-Interface (CLS), über das steuerbare Energieerzeugungsanlagen wie PV-Anlagen, BHKW, oder abschaltbare Lasten wie Nachtspeicherheizungen, elektromobile Ladestationen und Wärmepumpen extern gesteuert und flexibel in den Energiemarkt eingebunden werden. Statt Rundsteuer-Technologie kommen dabei zunehmend kommunikationstechnisch moderne Steuerboxen zum Einsatz

Die CLS-Schnittstelle ist als einzige Schnittstelle der SMGW nicht ausschließlich dem Messstellenbetreiber zugewiesen. Für die mit ihr möglichen Steueraufgaben und Mehrwertdienste entwickelt der FNN die Koordinierungsfunktion auf Betriebsebene in Form des CLS-Operators, der im Sinne der Netzanforderungen auch Schalthandlungen durchführen darf.

Neben energieversorgungsrelevanten Schaltfunktionen kann die CLS-Schnittstelle für energieversorgungsfremde Dienstleistungen genutzt werden, z.B. das Auslesen von Heizkostenverteilern, die Wartung digitaler Sicherheits-Gerätschaften wie Alarmanlagen oder Feuermeldern, Elektromobilitätsfunktionen wie dem intelligenten Lade- und Flottenmanagement, Smart Home-Funktionen wie der Steuerung der Beleuchtung, Heizung und intelligenter Haushaltsgeräte sowie Assistenzfunktionen (Ambient Assisted Living) wie Vital- und Pflege-Kontrollen.

Die SMGWs der PPC AG sind für alle denkbaren Anforderungen im sich entwickelnden CLS-Ökosystem gerüstet und bilden den »Digital Hub«, den Knotenpunkt der Kommunikation. Mit den Partnern  KALO und QUNDIS verfügt PPC über umfassendes Know-how für die Beratung hinsichtlich von Mehrwertdiensten und Geschäftsmodellen, die sich über die CLS-Schnittstelle realisieren lassen.

E-world energy & water, Essen 6.-8.2.2018, Halle 3, Stand 3-132