Sie sind hier: HomeThemenSmart EnergySmart Grid

Managed Services: »Smart Grids as a Service« von Landis+Gyr

Um die Komplexität aus der Digitalisierung der Energieversorgung zunehmen, bietet Landis+Gyr jetzt Smart Grids und Advanced Metering Infrastructure als Dienstleistungen in Europa an.

Managed Services Bildquelle: © Landis+Gyr GmbH

Viele Energieversorger erkennen, dass eigene umfangreiche Investitionen in Smart Metering- und Smart Grid-Anwendungen nicht sinnvoll sind. Zur Sicherstellung von Kosteneffizienz und Datenqualität, können sie stattdessen auf Managed Services von Spezialisten wie Landis+Gyr zurückgreifen. 

»Wir beobachten eine Zunahme der Komplexität in den operativen Bereichen aller Energieunternehmen, auch vor dem Hintergrund der durch die Digitalisierung getriebenen technischen Entwicklungen und Markttrends. Mit Smart Grids und der Advanced Metering Infrastructure (AMI) als Serviceangebot stellen wir unseren Kunden die passenden Lösungen als Dienstleistung bereit, um die sich daraus ergebenden Chancen zu nutzen«, so Oliver Iltisberger, Executive Vice President EMEA bei Landis+Gyr. 

Landis+Gyr hat weltweit 15 Millionen Messstellen im Service, einen aktiven AMI-Betrieb in Skandinavien und umfangreiche Smart Grid Services in Nordamerika. Jetzt erweitert das Unternehmen seine Dienstleistungsangebote für Europa, den Nahen Osten und Afrika. 

Iltisberger: »Services und Softwareanwendungen machen einen beträchtlichen Teil der Smart-Grid-Investitionen unserer Kunden aus.« Die Bandbreite der Dienstleistungen reicht von der Unterstützung des Tagesgeschäfts bis zur kompletten Übernahme des operativen Betriebs und kann individuell den jeweiligen Anforderungen angepasst werden. 

In Skandinavien kooperiert Landis+Gyr bereits mit großen Partnern. In Finnland erhielt das Unternehmen kürzlich von Caruna den Auftrag über eine komplette Smart-Metering-Lösung mit AMI-Zählern, der entsprechenden Software und Dienstleistungen. Neben dem Rollout wird Landis+Gyr ab 2018 den AMI-Betrieb mit 650.000 Haushaltszählern übernehmen. 

Für die sänische SK Forsyning in Dänemark wickelt Landis+Gyr den Rollout ab und stellt den Betrieb der Smart Meter Infrastruktur für die nächsten 12 Jahre sicher. In Schweden entsteht ein AMI-Pilotprojekt mit Vattenfall, das die Einführung von Metering-Technologie der nächsten Generation und »Software as a Service« umfasst.