Sie sind hier: HomeThemenSmart EnergySmart Meter

EnBW: Startklar für den Smart Meter Rollout

Die EnBW hat die erforderlichen Zertifikate für die Smart Meter Public Key Infrastructure (PKI) als Gateway Administrator (GWA) und als »Externer Marktteilnehmer« (EMT) erhalten. Damit kann die EnBW diese Dienstleistungen Kunden ab sofort anbieten.

EnBW SMGWA Bildquelle: © EnBW AG

Die EnBW verfügt neben der Expertise jetzt auch über die Zertifizierung als Smart Meter Gateway Administrator und Externer Marktteilnehmer.

»Damit starten wir als einer der ersten Dienstleister in den Wirkbetrieb. Wir erfüllen alle Voraussetzungen, um unseren Kunden die Gateway-Administration sowie den Messdatenempfang als vollumfänglichen Service anzubieten«, erklärt Vertriebsleiter Lothar Siebert. Zu den Unternehmen, die die Dienstleistungen jetzt anbieten dürfen, zählen neben der Netze BW, dem größten Netzbetreiber in Baden-Württembergs weitere Konzerntröchter und mehrere Stadtwerke und regionale Versoger in Deutschland.

»Je nach individuellen Anforderungen, Unternehmensgröße und strategischer Zielsetzung schnüren wir flexible Produktpakete. Wir sind startklar für den Rollout.« Hinter dem Begriff SM PKI verbirgt sich die gesicherte Authentifizierung und Kommunikation des GWA sowie der berechtigten EMT beim Austausch von Daten aus Haushalten. Zu den EMT gehören neben Netzbetreibern und wettbewerblichen Messstellenbetreibern auch Lieferanten oder Direktvermarkter.

Sie erhalten ihre Daten mit Einführung der sternförmigen Kommunikation im Zielmodell spätestens ab 2020 direkt vom Smart Meter Gateway. Bereits Anfang 2017 hatte die EnBW ein funktionierendes IT-Security Management bescheinigt bekommen und damit die Grundlage für die SM PKI Zertifikate gelegt.