Sie sind hier: HomeThemenSmart EnergySonstige

3M: Fensterfolie senkt Energiekosten

An Fenstern lassen sich mit nur einer Folie gleich zwei Ziele schnell erreichen: Sonnenschutz im Sommer und Isolation im Winter. Das zumindest verspricht eine neue Fensterfolie von 3M.

3M Bildquelle: © 3M

Bis zu 97 Prozent der Infrarotstrahlung sowie fast das gesamte UV-Licht werden von einer neuen 3M Thinsulate Fensterfolie gefiltert. Die Räume bleiben lichtdurchflutet und kühl. Im Winter lassen sich die Heizkosten um bis zu 40 Prozent senken.

Fenster werden nach Angaben von 3M oft bis zu 30 Mal weniger gedämmt als Dach und Mauerwerk. Dabei geht dort ein großer Anteil der Heiz- und Kühlenergiekosten durch entweichende oder eindringende Wärme verloren.

Wärmeverlust eindämmen

Die 3M Thinsulate Fensterfolie Climate Control 75 reflektiert die Wärme von innen in den Raum zurück und schützt so vor einem Wärmeverlust bei kaltem Wetter. Ein Pluspunkt, wenn es um die Senkung der Energiekosten geht. Im Sommer rechnet sich der Effekt, dass die Folie bis zu 97 Prozent der Infrarotstrahlung sowie fast das gesamte UV-Licht filtert. Der Vorteil: Die Räume bleiben hell, lichtdurchflutet und kühl. Zudem werden Möbel und Einrichtungen vor dem Ausbleichen geschützt.

Optisch ansprechend

Eine Nachrüstung der Bestandsverglasung mit den Thinsulate Folien bietet aber nicht nur raumklimatische Vorteile. Im Vergleich zu Fensterfolien früherer Generationen ist eine hohe Transparenz ohne den häufig bemängelten Silber- oder Goldschimmers gewährleistet. Das kommt besonders denkmalgeschützten Gebäuden zugute, an denen eine auffällige Nachrüstung untersagt ist.