Sie sind hier: HomeThemenSmart GenerationSolar

Weidmüller: Überspannungsschutz für Photovoltaik-Anlagen

Um die Wahrscheinlichkeit eines Blitzeinschlags in Photovoltaik-Anlagen mit daraus resultierender Überspannung zu reduzieren, hat Weidmüller die Überspannungsschutzgeräte Varitector PU entwickelt.

Die Überspannungsschutzgeräte von Weidmüller sind so ausgelegt, dass sie auch PV-Anlagen an hohen Orten zuverlässig schützen. Bildquelle: © Shutterstock/Weidmüller

Die Überspannungsschutzgeräte von Weidmüller sind so ausgelegt, dass sie auch PV-Anlagen an hohen Orten zuverlässig schützen.

Es ist vor allem für die Verwendung in Generatoranschlusskästen mit Spannungen von 1000 bis zu 1500 V vorgesehen und unterstützt die Schutzklassen I und II.

Varitector PU PV ist für die Verwendung in PVGeneratoranschlusskästen für Spannungen bis zu 1500 V vorgesehen. Bildquelle: © Weidmüller

Varitector PU PV ist für die Verwendung in PVGeneratoranschlusskästen für Spannungen bis zu 1500 V vorgesehen.

Daneben sind ist das Gerät von Weidmüller konform der neuesten EN / IEC Standards und entsprechen UL- und EN-Normen.Laut Unternehmensangabe verfügen die Überspannungsschutzgeräte über eine maximale Kurzschlussfestigkeit. PV-Anlagen mit vielen Solarpanels in einem String werden mit bis zu 11 kA des möglichen Kurzschlussstroms geschützt.

Varitector PU ist mit steckbaren Ableitern ausgestattet, die sich werkzeuglos und schnell austauschen lassen – auch einzeln.

Weidmüller verbaut in seinen Überspannungsschutzgeräten die sogenannte Y-Schaltung, die aus drei Varistoren besteht. Dadurch liegen bei einem Isolationsfehler immer noch zwei Varistoren in Reihe. Dies verhindert eine Überlastung der Geräte.