Sie sind hier: HomeThemenSmart GenerationSolar

VDE Renewables / Photovoltaik: Neues VDE-Zertifikat für PV-Kraftwerke

Photovoltaikanlagen altern - Eigentümer und Investoren wollen wissen, ob das System trotzdem noch ordnungsgemäß funktioniert. Um den Anforderungen eines stetig wachsenden Zweitmarkts von PV-Projekten gerecht zu werden, hat VDE Renewables sein Zertifizierungsportfolio ausgeweitet.

PV-Anlage Bildquelle: © zhangyang13576997233 / Shutterstock

PV-Anlage

Der Fokus der VDE-Experten bei der Überprüfung der Photovoltaik-Anlagen liegt auf elektrischer und mechanischer Sicherheit, dem Ertrag sowie dem optimalen Betrieb des Kraftwerks als Gesamtsystem sowie seiner Komponenten. 

Die Zertifizierung besteht aus drei Stufen: Der Validierung der technischen und kaufmännischen Dokumentation, der auf festen Kriterien basierenden Vor-Ort-Überprüfung und der Bestätigung der Ertragsdaten. 

Wenn das PV-Kraftwerk alle Kriterien erfüllt, erhält es das Zertifikat »VDE zertifiziertes PV-Kraftwerk im Bestand«.

Durch das VDE-Zertifikat können Projektbeteiligte, Banken, Investoren und Versicherungen die Stärken und Schwächen eines Kraftwerks objektiv bewerten, um damit die richtige Entscheidung für eine Investition oder eine Versicherungszusage zu treffen. Anlagenbesitzer erhalten durch die Überprüfung eine genaue Einschätzung zum ordnungsgemäßen Betrieb ihres Kraftwerks. 

»Durch die Ursachenanalyse und Bereitstellung von Handlungsempfehlungen hilft unsere Beurteilung dabei, Kosten und Risiken zu minimieren und Erträge zu steigern«, erklärt Jonas Brückner, Leiter Photovoltaik Systeme bei der VDE Renewables GmbH.