Sie sind hier: HomeThemenSmart GenerationSonstige

Plug&Play: Niedertemperaturabwärme ab 80°C nutzen

Auf 5 GW wird die aus ungenutzt verpuffender Abwärme generierbare elektrische Leistung in Deutschland geschätzt. Das Kleinstkraftwerk ePack der Orcan Energy AG kann aus dieser Quelle bereits für weniger als 6 Cent/kWh Strom erzeugen. Eines wurde in Mühlhausen in Betrieb genommen.

Orcan ePack NT Bildquelle: © Orcan Energy AG

Der erste ePack NT in Betrieb bei der Burkhardt Energie- und Gebäudetechnik in Mühlhausen. (vlnr.: Dr. Andreas Sichert, CEO Orcan Energy AG, Holger Burkhardt, Leiter Forschung und Entwicklung und Werner Klenk, Geschäftsführer der Burkhardt Energie- und Gebäudetechnik)

Der erste ePack NT wurde jetzt bei der Burkhardt Energie- und Gebäudetechnik in Mühlhausen in Betrieb genommen. Bei dem Marktführer bei Holzvergasern und KWK-Anlagenanbieter erzeugt der ePack NT bei einer Eingangsleistung von 220 kWth hier 9 kWel netto.

Holger Burkhardt, Forschung und Entwicklung, sieht in der einfachen Integration des ePack NT einen großen Vorteil: »Der ePack NT wurde aufgestellt, generalstabsmäßig in Betrieb genommen, wir hatten gleich die hohe Verfügbarkeit«. Sollte durch einen ePack NT ein Rückkühler entlastet werden, so wird zusätzlich Strom eingespart. Im Prinzip ist der ePack NT, so Burkhardt, ein »stromerzeugender Rückkühler«.

Die Entscheidung für den ePack NT fiel nach reiflicher Überlegung: »Wir haben viele Nachverstromungslösungen getestet und den ePack können wir unseren Kunden auf jeden Fall empfehlen«, sagt Werner Klenk, Geschäftsführer der Burkhardt Energie- und Gebäudetechnik.

Der ePack NT eignet sich für kleinere Motoren und Industrieanwendungen und verursacht nur einen geringen Installationsaufwand. Größere ePack-Module von Orcan, etwa für Biogas, Industrie und Marine sind bis zum Megawatt-Bereich erhältlich.

Die 2008 gegründete Münchener Orcan Energy AG bietet Komplettlösungen für die Energieeffizienz-Optimierung industrieller Motorensysteme und Prozesse an, insbesondere die ePack-Serie auf Basis eines auf einer weiterentwickelten Organic-Rankine-Cycle-Technologie basierenden Abwärme-Verstromungs-Moduls.