Sie sind hier: HomeThemenSmart PowerBatterien

Socomec: Netzparallele und –gekoppelte Speicher von 33 kW bis X MW

Speicherspezialist Socomec zeigt auf der Intersolar/ EES Europe skalierbare (33 kW bis zu mehreren MW) Energiespeichersysteme, die netzgekoppelt und netzparallel betrieben werden können und sich insbesondere für Gebäude- und Microgrids mit gemischten Energiequellen eignen.

SUNSYS PCS2 IM Bildquelle: © SOCOMEC

Socomec bietet Energiespeicher-»Lösungen« an, d.h. neben dem eigentlichen Speicher auch die Batteriewechselrichter und AC- sowie DC- Schutzeinrichtungen. Das Unternehmen verfügt mit mehr als 90 Jahren Erfahrung im Bereich elektrischer Schutzeinrichtungen und 45 Jahren Erfahrung in der Energieumwandlung über die nötige Expertise, skalierbare Hochleistungssysteme anbieten zu können.    

Socomec liefert auch das Steuerungssystem und Koppelschränke, wenn (z.B. in Microgrids) mehrere Energiequellen miteinander kombiniert und synchronisiert werden müssen, etwa Netzstrom, Dieselaggregate und Solarstrom.    

Die modularen, skalierbaren Systeme  SUNSYS PCS² und SUNSYS PCS² IM sind mit einer Leistung von 33, 66 und 100 kVA pro Einheit verfügbar. Cyril Carpentier, Business Developer Energy Storage bei Socomec erläutert: »Unser SUNSYS PCS² IM ist netzbildend. Das heißt, ohne ein Netz bildet er die Spannung und Frequenz wie eine USV, um ein Microgrid mit Lasten und erneuerbaren Energien zu versorgen.«   

2016 wurde in den USA die bislang größte Indoor-Anlage mit 1,3 MW/2,3 MW ausgerüstet und in Betrieb genommen. Vorteil des SUNSYS PCS2 IM ist, dass es sowohl netzparallel als auch netzgekoppelt arbeitet. Mit Spannungsgenerator ist es Inselbetriebsfähig.

Beim Anschluss des Mikro an das Haupt-Grid erfolgt keine Stromunterbrechung. Dank Hot-Swap-Leistungsmodule ist die Wartung schnell und ohne Standzeiten möglich. Der Wirkungsgrad beträgt 96, 3 Prozent.