Sie sind hier: HomeThemenSmart PowerBrennstoffzellen

SFC Energy: Brennstoffzellen setzen sich durch

Der Einsatz von Brennstoffzellen ist wirtschaftlich sinmnvoll: Weil sie effizienter und zuverlässiger geworden sind, verdrängen sie Generatoren und Batterien in netzfernen Regionen.

Die JENNY 600S eignet sich für die zuverlässige Versorgung neztferner Geräte Bildquelle: © SFC Energy

Die JENNY 600S eignet sich für die zuverlässige Versorgung neztferner Geräte

Die dem indischen Innenministerium unterstellten Grenzschutztruppen haben mehr als 80 Produkte, Zubehör und über 3.000 Methanol-Tankpatronen bei SFC Energy bestellt. Einen Teil der Bestellung hat SFC Energy bereits über den indischen Partner FC TecNrgy ausgeliefert.

Die Grenzschutztruppen setzen Brennstoffzellen der Typen EMILY 3000 und JENNY 600S von SFC Energy ein, um elektrische Geräte, insbesondere Kommunikationssysteme, auch an abgelegenen Außenposten zuverlässig mit Strom zu versorgen.

Effizient, leise, umweltschonend

Die EMILY 3000 ist ein hocheffizienter, sehr leiser, umweltfreundlicher mobiler Stromerzeuger für elektrische Geräte an Bord von Führungs- und Funktionsfahrzeugen sowie für die abgesetzte und stationäre Stromversorgung von Feldposten. Die Brennstoffzelle versorgt elektrische Geräte und lädt angeschlossene Batterien rund um die Uhr, bei jedem Wetter und zu jeder Tageszeit vollautomatisch wieder auf.

Dabei liegt der Methanolverbrauch der EMILY 3000 bei etwa 0,1 Liter pro Stunde. Ein Generator verbraucht im gleichen Einsatz pro Stunde über 2 Liter Diesel. Somit entlastet die Brennstoffzelle die Treibstofflogistik in schwer zugänglichen Einsatzgebieten ganz erheblich und die Betriebskosten sinken sehr deutlich.