Sie sind hier: HomeThemenSmart UtilitiesEnergieverteilung

Engagement: Ver- und Entsorgungsriese Veolia verstärkt im Energiemarkt

Veolia Environnement S.A. ist mit 25 Milliarden Euro Umsatz laut eigenen Angaben »Weltmarktführer im Ressourcenmanagement«. Die deutsche Tochter möchte ihr Engagement im hiesigen Energiemarkt ausbauen.

Der global vornehmlich im Wasser- und Entsorgungsgeschäft erfolgreiche Konzern möchte sich in der verändernden Energielandschaft Deutschlands mit smarten Energiedienstleistungen für Kommunen, Energieversorgern sowie Gewerbe- und Industriekunden empfehlen. Das erklärte Andreas Jensvold, Stellvertretender Leiter Unternehmenskommunikation der Veolia Deutschland GmbH der smarterworld.de auf der E-world in Essen. Das Unternehmen ist im Bundesgebiet bereits in vielen Projekten im Bereich von Effizienzdienstleistungen aktiv und nutzte die E-world, um seine Entschlossenheit, den Geschäftsbereich Energie in Deutschland zu entwickeln, zukommunizieren.

Zur Zeit beschäftigt Veolia 1400 Beschäftigte im Bereich Energie und ist an der Energieversorgung von 320.000 Strom-, Gas- und Wärmekunden in 8 Stadtwerken beteiligt. Veolia hat die Start-up Initiative U-START gegründet, die für aussichtsreiche junge Unternehmen zweijährige Inkubationsprogramme mit Acceleratoren in den Bereichen Energieeffizienz und Kreislaufwirtschaft durchführt.

Veolia Deutschland gehe es als Spezialist für Umweltdienstleistungen um den »besten Weg für den Ressourceneinsatz durch intelligente Lösungen«.  Veolia hat  sogenannte EEQs (»Energie Effizienz Quartiere«) in urbanen und industriellen Räumen realisiert, die dezentral und mit regionalen Brennstoffen Strom, Wärme oder Kälte produzieren. Insbesondere im industriellen Bereich, wo es auf hohe Versorgungssicherheit, verlässliche Lieferung der für die Produktion erforderlichen Medien, die effiziente Belieferung und Rückspeisung von Energie ankommt, sei dies ein »umweltfreundlicher als auch wirtschaftlich attraktiver Ansatz«, so Petit.

Durch Kooperationen, etwa mit der Ökotec Energiemanagement GmbH, die die Verbrauchs- und Energieeffizienz-Controlling-Software EnEffCo entwickelt hat, erweitert Veolia seine Kompetenzen im Energiedienstleistungsbereich. »Digitales Energiecontrolli9ng ist nicht nur in Industriebetrieben ein wichtiges Hilfsmittel, sondern kann künftig auch in größeren Einheiten wie Regionen und Bundesländern als Steuerungsmittel dienen, um die Netzstabilität sicher zu stellen.«