Sie sind hier: HomeThemenSmart UtilitiesEnergieverteilung

Siemens: Die dynamische Netzleitwarte der Zukunft

Eine dynamische Netzleitwarte haben Siemens und Partner aus Forschung und Wissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau eröffnet – die erste ihrer Art.

Autopilot für Übertragungsnetzbetreiber: Siemens und Partner aus Forschung und Wissenschaft eröffnen an der Technischer Universität Ilmenau eine dynamische Netzleitwarte als weltweit erste ihrer Art. Bildquelle: © Siemens

Autopilot für Übertragungsnetzbetreiber: Siemens und Partner aus Forschung und Wissenschaft eröffnen an der Technischer Universität Ilmenau eine dynamische Netzleitwarte als weltweit erste ihrer Art.

Das Neue: Die Netzleitwarte in Ilmenau ist jetzt mit einem Netzmodell an der Universität Magdeburg informationstechnisch verbunden. Das Netzmodell schickt seine Messdaten an die Netzleitwarte, wo sie in Echtzeit ausgewertet werden, um auf Basis der Ergebnisse das Magdeburger Modell dynamisch zu führen – als Netzleitwarte der Zukunft. Im Rahmen des Projekts soll die nächste Generation von Netzleitwarten und Stationsleittechnik untersucht werden. So können die neuen Leitwarten dazu beitragen, dass sich die zunehmende Netzdynamik auch in Zukunft beherrschen und die Netzstabilität aufrechterhalten lassen.

»Ein vorrangiges Ziel war es, quasi einen Autopiloten für das Übertragungsnetz zu entwickeln. Wie beim Flugzeug hat der Autopilot zwei Kernaufgaben: Erstens das System selbsttätig so zu regeln, dass der Flug oder der Netzbetrieb jederzeit möglichst ruhig und stabil bleibt. Zweitens Hindernisse und Störungen frühzeitig erkennen, damit sie umfahren oder vermieden werden. Damit sieht der Operator in der dynamischen Netzleitwarte die Dynamik im Netz – und wir geben ihm Maßnahmen an die Hand, damit er das tun kann, was heute nicht möglich ist: Auf verifizierte dynamische Netzzustände gezielt zu reagieren«, sagt Prof. Dr. Rainer Krebs, Principal Expert und Leiter der Fachabteilung für schutz- und leittechnische Systemstudien in der Siemens-Division Energy Management.