Sie sind hier: HomeThemenSmart UtilitiesSonstige

E-world energy & water 2018: Smart City im Fokus

Die E-world energy & water 2018 rückt die Herausforderung, Städte effizient, technologisch fortschrittlich und nachhaltig zu gestalten, mit dem Thema »Smart City« in den Fokus.

E-world energy & water Bildquelle: © Rainer Schimm

Während die Energie-Leitmesse E-world energy & water 2017 mit 710 Ausstellern und 25.000 internationalen Fachbesuchern einen Rekord vermeldete, wuchs insbesondere der Anteil des Bereiches »Smart Energy« stark, zählt er doch zu den zukunftsträchtigsten Segmenten der Energiewirtschaft. 

Die Integration von Elektrizität und Wärme, effizienten Gebäuden und elektrischem Transport in ein optimiertes Gesamtsystem basiert auf einem digitalen Fundament. Unter dem Titel »Smart City« präsentiert die E-world 2018 erstmals intelligente Lösungen für diese Herausforderungen. 

Rund und um die vier Fokusthemen Mobilität, Wärme, Netze und Gebäude ist ein großes Rahmenprogramm organisiert. In Vorträgen und Diskussionen werden internationale Projekte und Initiativen zur intelligenten Stadtplanung vorgestellt und konkrete Lösungsansätze diskutiert.

Die bestehenden Foren Energy Transition, Smart Tech und Innovation werden durch das Forum Finance & Trading ergänzt. Die wachsende Zahl der internationalen Aussteller und ein Fachbesucheranteil von über 98 Prozent (davon sind 77 Prozent Entscheider) unterstreichen den Charakter der Messe als »die« Informationsplattform der Energiebranche.

Auf der E-world präsentieren sowohl etablierte Unternehmen also auch Start-ups ihre Lösungen – zum Beispiel Technologien für intelligente Energieübertragung und -speicherung sowie zur Integration und Vernetzung von Prosumern. Der Ausstellungsbereich »E-world Innovation« bietet Gründern die Chance, wichtige Kontakte zu Investoren und Vertretern der Industrie zu knüpfen.