Großer Betriebsbereich

Labornetzgeräte mit 160 W

07. Juli 2015, 12:28 Uhr   |  Matthias Heise

Labornetzgeräte mit 160 W
© Conrad Electronic SE

Das VOLTCRAFT CPPS-160-42 und CPPS-160-84 sind automatisch einstellbare Labornetzgeräte mit flexibler Ausgangssteuerung.

Conrad Business Supplies stellt zwei neue, programmierbare Autorange-Labornetzgeräte von VOLTCRAFT vor. Durch den größeren Betriebsbereich sind sie für MRO-Spezialisten, Anlagenbauer und Entwickler geeignet.

Conrad Business Supplies erweitert sein Angebot an Testgeräten um zwei neue programmierbare DC-Labornetzgeräte. Das CPPS-160-42 und CPPS-160-84 von VOLTCRAFT, Conrads Eigenmarke, die im Haus entwickelt wird, eignen sich für Anwender, die einen großen Betriebsbereich benötigen.

Die beiden neuen Labornetzgeräte sind kostengünstige Lösungen für Anlagenbauer und Entwickler, die zuverlässige DC-Testgeräte benötigen. Das CPPS-160-42 und CPPS-160-84 bieten die Spannungsbereiche 0,02 - 42 V bzw. 0,02 - 84 V mit einem maximalen Ausgangsstrom von 10 A bzw. 5 A. Spannung und Strom sind bis zur maximalen Leistung von 160 W frei einstellbar. Sie sind sowohl mit einer USB-Schnittstelle als auch mit einem Sense-Anschluss ausgestattet.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

100-W-Medizin-Netzteil für Schutzklasse I und II

Verwandte Artikel

Conrad Electronic SE