Erleichterte Integration

Neuer Mittelspannungs-Frequenzumrichter

05. Oktober 2020, 15:49 Uhr   |  Hagen Lang

Neuer Mittelspannungs-Frequenzumrichter
© Rockwell Automation

Der neue Mittelspannungs-Frequenzumrichter PowerFlex 6000T von Rockwell Automation nutzt dieselbe Steuerungsplattform wie der Niederspannungs-Frequenzumrichter 755T. Durch diese gemeinsame Hard- und Softwarebasis bleiben Integrations- und Bedienungsaufwand beim Anwender gering.

Rockwell Automations PowerFlex 6000T eignet sich für Neu- und Nachrüstungen, Anwendungen mit variablem Drehmoment und mit konstantem Drehmoment, beispielsweise Lüfter, Pumpen und Kompressoren, die eine Motorsteuerung mit variabler Drehzahl von 2,3...11 kV erfordern. Diese Antriebe sind in verschiedenen Konfigurationen je nach Motorspannung und regionalen Anforderungen erhältlich.

Der PowerFlex 6000T verfügt über ein Add-On-Profile in der Studio 5000-Designumgebung. Das Add-On-Profile fungiert als Datenwandler, grafische Benutzerschnittstelle und Datenkonfigurator in einem. Außerdem ist es das primäre Tool für die Weiterleitung der Daten vom Frequenzumrichter an das gemeinsame Steuerungssystem.

Neben der vereinfachten Bedienung und Integration bietet der PowerFlex 6000T weitere neue Funktionen, sowie einen größeren 10-Zoll-Farb-Touchscreen mit verbessertem Bedienfeld, eine Forensic Data Recorder-Funktionalität zur schnelleren Fehlerbehebung, Funktionen zur Leistungsüberwachung für kW, kVA, kVAR, verbrauchte kWh, MWh, Leistungsfaktor sowie Flash-Firmware-Updates über Glasfaserverbindungen für alle Hauptsteuerplatinen und Leistungszellen mit einer einzigen Datei.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Neue AC/DC- und DC/DC-Wandler in der Medizintechnik
Klassische Antriebstechnik neu definiert
Auf dem Weg zu Power Components im Chip-Format

Verwandte Artikel

Rockwell Automation GmbH