WAGO

Stromversorgung Pro 2

18. Mai 2020, 17:49 Uhr   |  Hagen Lang

Stromversorgung Pro 2
© WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Mit ihrem hohen Wirkungsgrad ist die WAGO Stromversorgung Pro 2 geeignet für den Einsatz in dezentralen Schaltschränken oder für Unterverteilungen im industriellen Umfeld.

Mit einem Wirkungsgrad von bis zu 96,3 % spart die WAGO Pro 2 gegenüber einem typischen 960W-Netzgerät mit 91 % Wirkungsgrad etwa 55W an Verlustleistung. Die TopBoost-Funktion der Pro 2 stellt auch im Fehlerfall in einem Unterstromkreis die Versorgung aller Komponenten sicher. Deshalb eignet sie sich neben Anwendungen wie der klassischen Produktions- und Fördertechnik in der Industrie auch für den Einsatz in dezentralen Verteilungen für das private und gewerbliche Gebäudemanagement.

Neben der TopBoost-Funktion zum Auslösen von Leitungsschutzschaltern verfügt die Pro 2 über eine PowerBoost-Funktion mit der z.B. Touch Panels aufgestartet werden können. Sie unterstützt die automatische Verteilung von Lasten zwischen parallel geschalteten Stromversorgungen auch bei unterschiedlichen Leistungsklassen (Active Droop).

Durch aufsteckbare Kommunikationsmodule (auch im Retrofit) können die Kommunikationswege frei gewählt werden: über potentialfreie Meldekontakte, einen Konfigurationsanschluss mit Laptop vor Ort oder über die permanente Kommunikation über gängige Feldbussysteme, die durch aufsteckbare Kommunikationsmodule ergänzt werden können. Ein LED-Bargraph an der Front gibt Auskunft über die Ausgangsleistung, Überlastungen bzw. Leistungsreserven. 

Die Installation erfolgt in drei einfachen Schritten: Die Grundfunktionen der Pro 2 stehen ab Inbetriebnahme zur Verfügung, weitere Konfigurationen der Stromversorgung können per Computer und Software vorgenommen werden. Nach der Installation wird die Pro 2 per WAGO USB-Servicekabel verbunden und von der Software automatisch erkannt. Nun können die gewünschten Parameter eingestellt werden, die über den Button „ins Gerät schreiben“ auf die Stromversorgung geschrieben werden. Von nun an werden die Daten gemessen und zur weiteren Analyse geliefert. 

Monitoring-Funktionen der Software geben Auskunft über die aktuellen Daten der Stromversorgung,  signalisieren Fehlerzustände und ermöglichen so die Überwachung der Applikationen. Das permanente Monitoring erlaubt eine Einschätzung darüber, wann eine Wartung durchgeführt werden muss.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG