»Pump Operation Check«: Pumpen-Effizienz und -Verfügbarkeit steigern

Zur Ermittlung der Energiesparpotentiale von ungeregelten Pumpen bietet die KSB AG einen »Pump Operation Check« als Dienstleistung an.

Pump Operation Check Bildquelle: © KSB AG

Durchführung eines Pump Operation Check an einer einstufigen Wasserpumpe der Baureihe Etanorm.

Tausende ungeregelte Aggregate weltweit sind bereits mit der Pumpenüberwachungseinheit »PumpMeter« ausgestattet, die genaue Lastprofile der Pumpen ermittelt. Anhand dieser Lastprofile geben Mitarbeiter des Pumpenherstellers KSB dann genaue Handlungsempfehlungen für die Steigerung der Effizienz und Verfügbarkeit der überwachten Pumpe ab.

Die Auswertung stützt sich auf die Messung der Drücke während eines repräsentativen Zeitraums, denn nur die Analyse über eine ausreichend lange Periode liefert sichere Ergebnisse über das Lastverhalten der Anlage. Dabei erfolgt das Auslesen dieser Messdaten aus dem PumpMeter ohne Eingriffe in den Betriebsablauf und ohne eine Gefährdung des Anlagenbetriebs.

Sollte eine Pumpe noch nicht mit einem PumpMeter ausgestattet sein, lässt sich diese mit geringem Aufwand nachrüsten. Die Medientemperatur muss zwischen -30 °C und +140 °C liegen.

Sollte sich bei der Analyse herausstellen, dass eine Pumpe nicht im optimalen Betriebspunkt läuft, könnten die Experten die Nachrüstung eines Drehzahlregelsystems, die Anpassung des Laufraddurchmessers oder die Modernisierung des Antriebs empfehlen. Unter Umständen würde auch der Austausch des vorhandenen Elektromotors gegen einen SuPremE-Motor mit der Effizienzklasse IE4 sinnvoll sein.

Nach Durchführung eines „Pump Operation Checks“ erhält jeder Kunde einen umfassenden Ergebnisbericht inklusive einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung. Auf diesen Erkenntnissen basierend kann der Betreiber entscheiden, welche Maßnahmen zur Stromersparnis er umsetzen möchte.

Neben dem Thema Energiesparen sorgt ein optimierter Betrieb aber auch für eine längere Lebensdauer einer Pumpe. Bei bestimmungsgemäßer Fahrweise werden viele mechanische Komponenten, wie Lager, Gleitringdichtung oder Laufrad, deutlich weniger beansprucht und erreichen eine längere Lebensdauer.