Neue Kameras von Teledyne Dalsa: 86 Megapixel bei 16 Bildern pro Sekunde

Eine Auflösung von 86 Megapixel (10720 x 8064) bei Bildraten von 16 Bildern/s erreichen die Kameras der Serie »Falcon4« von Teledyne Dalsa. Ihr CMOS-Bildsensor mit Global Shutter ermöglicht eine nahtlose und detailreiche Prüfung großer Bereiche. Erhältlich sind Farb- und Monochrom-Versionen.

86-Megapixel-Kamera Falcon4 von Teledyne Dalsa ermöglicht eine Bildverarbeitung mit höchster Auflösung. Bildquelle: © Stemmer Imaging

Über einen CMOS-Bildsensor mit Global Shutter verfügen die 86-Megapixel-Kameras der Serie »Falcon4« von Teledyne Dalsa.

Der Global Shutter sorgt mit seiner Belichtungssteuerung für Aufnahmen ohne Smear-Effekt bei hohen Geschwindigkeiten und macht einen mechanischen Shutter überflüssig. Darüber hinaus lässt sich der von Teledyne Dalsa selbst entwickelte Bildsensor im Rolling-Shutter-Modus mit CDS (Correlated Double Sampling) betreiben, um den FPN (Fixed Pattern Noise) zu reduzieren. Die hochempfindlichen Pixel von 6 µm und großer Full-Well-Kapazität ermöglichen einen hohen Dynamikumfang (65 dB mit Rolling Shutter, 58 dB mit Global Shutter) für Aufnahmen in unterschiedlichen Helligkeits-Niveaus. Durch Bildmittelung lässt sich der Dynamikumfang steigern. Auch im NIR-Bereich bietet der Sensor eine hohe Empfindlichkeit.

Dank der hohen Auflösung und des großen Durchsatzes bieten sich die bei Stemmer Imaging erhältlichen Kameras von Teledyne Dalsa für Luftbildaufnahmen an, besonders für die sogenannte Schrägbildaufnahme-Technik (oblique aerial imaging). Geeignet sind sie unter anderem auch für 3D-Messtechnik, Sicherheit und Überwachung, die bildgestützte Aufklärung und die Inspektion von Flachbildschirmen. In Anwendungen, die nicht die volle Auflösung von 86 Megapixel benötigen, lassen sich durch Windowing höhere Bildraten mit geringerer Auflösung erzielen.

Die Kameras bieten integrierte Funktionen zur Bildoptimierung, etwa Flat-Field-Korrektur, erweiterte Erkennung defekter Pixel, konfigurierbare Pixel-Korrektur sowie FPN- und PRNU-Korrektur (photo-response non-uniformity). Sie sind vollständig GenICam-kompatibel und verfügen über eine CameraLink-HS-Schnittstelle (single link) zur Verarbeitung großer Datenvolumen (bei 12 Bit Tiefe 129 MB pro Bild sowie hohe Datentransferraten von 2,1 GB/s bei 16 Bildern/s). Die Datenübertragung via Kupferkabel ermöglicht Entfernungen von bis zu 10 m.