3D-Visual-Perception-System von Rubedos: Augen und Intelligenz für Roboter

Mit seinem 3D-Visual-Perception-System »Viper« ermöglicht das im litauischen Kaunas ansässige Unternehmen Rubedo Systems, kurz: Rubedos, die intelligente Automatisierung von Industrie- und Service-Robotern mittels schlüsselfertiger Bildverarbeitungs- und Embedded-Computing-Funktionen.

Leicht in Industrie- und Service-Roboter zu integrieren ist das 3D-Visual-Perception-System »Viper« von Rubedos. Bildquelle: © Rubedos

Leicht in Industrie- und Service-Roboter zu integrieren ist das 3D-Visual-Perception-System »Viper« von Rubedos.

Das leicht zu integrierende »Viper«-System stattet sowohl Industrie- als auch Service-Roboter mit visueller Wahrnehmung aus und lässt sich für viele verschiedene Anwendungen nutzen. Sein Stereo-Vision-Aufbau mit zwei 3,4-MPixel-Low-Light-Kameras misst über Entfernungen von bis zu 50 m fortlaufend die Umgebungstiefe in 3D mit einer Bildrate von bis zu 40 Bildern/s. Alle Aufgaben zur Objekterkennung und -klassifizierung werden embedded mittels eigens von Rubedos entwickelter Algorithmen in einem integrierten NVIDIA-Jetson-TX2-Modul ausgeführt. Damit werden Low- und High-Level-Bildverarbeitung in den Prozessor des Embedded-Vision-Systems verlagert, und die Rechenkapazitäten des Roboterprozessors bleiben für die Roboternavigation reserviert.

»In den Smart Factories der nahen Zukunft werden intelligente Roboter ihre Sicherheitskäfige verlassen«, erläutert Linas Vaitulevičius, Mitbegründer von Rubedos. »Allerdings ist der Mangel an Systemen zur visuellen Wahrnehmung noch immer ein Flaschenhals bei der intelligenten Automatisierung, denn die nächste Robotergeneration benötigt die Fähigkeit, Daten zu erfassen, zu sortieren und zu interpretieren. Das von uns entwickelte ‚Viper‘-System leistet genau das, indem es kontinuierlich den Umgebungsraum in 3D misst und darüber hinaus spezifische Objekte erkennt und klassifiziert.«

Mit einem Energieverbrauch von 0,4 bis 2,0 A bei 12 V, einer Größe von 246 mm x 98 mm x 35 mm und einem Gewicht von 800 g eignet sich das »Viper«-System besonders für kleinere Robotersysteme. Es kalibriert automatisch, entspricht der Schutzklasse IP65 und wird mittels M4-Standardverschraubung (Außendurchmesser 0,25 Zoll, Gewindesteigung 20 Umdrehungen pro Zoll) am Roboter befestigt. Sein Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -10 bis +40 °C. Die Kommunikation mit dem Roboter erfolgt über Ethernet bei 1 Gbit/s.