SYS TEC electronic AG: Der Feldbus: Auf dem Weg von der Feld- zur Leitebene

Fortsetzung des Artikels von Teil 4.

Mittler zwischen Feld- und Leitebene: SYS TEC electronic

Dafür eingesetzt werden die sogenannten Edge-Controller, wie das sysWORXX CTR-700 der SYS TEC electronic. Diese können, ähnlich wie Gateways, die Übersetzung von unterschiedlichen Feldbussen übernehmen, die Daten gleichzeitig aber auch aufbereiten und vereinheitlicht weitersenden.

sysWORXX CTR-700 Bildquelle: © SYS TEC electronic AG

Zusätzlich verdrängen sie die herkömmlichen speicherprogrammierbaren Steuerungen, da auch diese Rolle von einem Edge-Controller mit übernommen werden kann. Außerdem realisieren sie auch Aufgaben aus der Leitebene, in dem sie beispielsweise auf vorher definierte Schwellenwerte mit Warnungen und Alarmen reagieren können. Damit ermöglichen sie auch eine Auswertung der Daten. 

Übertragungsmöglichkeiten eines Edge-Controllers Bildquelle: © SYS TEC electronic AG

Der sysWORXX CTR-700 kann Daten direkt aus der Feldebene aufnehmen, diese entsprechend aufbereiten und dann über definierte Schnittstellen wie Ethernet, CAN,  OPC UA, etc. an höhere Systeme, z.B. ERP-Systeme, weiterleiten. Zusätzlich bietet es diverse Softwarepakete anderer Hersteller. So ist etwa standardmäßig Node-RED vorhanden.  

Mit diesem und anderen Geräten steht SYS TEC electronic als Dienstleister und Gerätehersteller für Automatisierungslösungen genau zwischen Feld- und Leitebene. Dies ermöglicht auf Wunsch auch eine individuell angepasste Integration der Geräte in die bereits vorhandene Infrastruktur.