WAGO auf der SPS: Smarte Ertüchtigung der Produktion

Der Messeauftritt von WAGO dreht sich um offene Automatisierungslösungen, modulare Software, Cloud-Connectivity, Cyber-Security, Feldbusunabhängigkeit und I/O-Vielfalt

TSN Bildquelle: © WAGO

„Open for Your Digital Future“ heißt der Claim, den WAGO in Nürnberg durch neue Technologien mit Leben füllt. So dreht sich in Nürnberg viel um den neuen Kommunikationsstandard Time Sensitive Networking. Er steigert die Performance industrieller Netzwerke und bildet die Basis, von der aus der Feldebene heraus mit Geräten auf anderen Ebenen kommuniziert werden kann, ohne wie bisher auf Gateways zugreifen zu müssen oder die Kommunikationstechnologien komplett zu verändern.

„Time-Sensitive-Networking (TSN) ist die Zukunftstechnologie, wenn es um die durchgängige, flexible, leistungsfähige und sichere Vernetzung von Maschinen und Anlagen geht. Gespannt, welche unschlagbaren Vorteile der neue Kommunikationsstandard bringt? Dann lernen Sie unsere brandneuen Automatisierungslösungen ‚made for TSN’ kennen“, fordern Thomas Hüttemeier und Marco Henkel, Leitung Business-Unit AUTOMATION, Interessierte auf, WAGO auf der SPS zu besuchen.

Zu sehen sind in Nürnberg auch viele Produktneuheiten wie das WAGO TOUCH PANEL 600, der Controller PFC200 Docker-ready, die WAGO Reihenklemmen TOPJOB S mit Hebel, 10 mm2 und die WAGO Stromversorgung Pro 2.

SPS 2019, Nürnberg, 26.11.-28.11.2019, Halle 7, Stand 130/230/330