Abwärmenutzung

Cloud&Heat gewinnt Deutschen Rechenzentrumspreis 2015

22. April 2015, 14:56 Uhr   |  Hagen Lang

Cloud&Heat gewinnt Deutschen Rechenzentrumspreis 2015
© Cloud&Heat Technologies GmbH

Mit Servern bestückte feuerfeste Sicherheitsschränke von Cloud&Heat werden in den zu beheizenden (privaten oder gewerblichen) Gebäuden aufgestellt. Die beim Rechenprozess erzeugte Wärme wird in einen Pufferspeicher eingespeist, der Heiz- oder Trinkwasser erwärmt und zusätzlich über eine Lüftungsanlage zur Raumbeheizung genutzt.

In der Kategorie »Neu gebaute energie- und ressourceneffiziente Rechenzentren« hat das Unternehmen Cloud&Heat Technologies GmbH den Deutschen Rechenzentrumspreis 2015 gewonnen.

Anstatt Cloud-Server aufwändig zu kühlen, stellt Cloud&Heat die Server dezentral in Wohn- oder Geschäftsgebäuden auf. Die durch die Rechenleistungen entstehende Wärme wird zum Heizen der Gebäude oder zum Aufwärmen von Wasser genutzt. So entstehen dezentrale, Rechenzentren, die hochgradig energieeffizient betrieben werden.

Für ihre Innovation wurden die Dresdner Technologie-Experten anlässlich der Rechenzentrumskonferenz »future thinking« am 20. April in Darmstadt ausgezeichnet. Cloud&Heat überzeugte die Jury in diesem Jahr mit dem Beitrag »Heizen mit Servern – die grüne, sichere und dezentrale Cloud« überzeugen. Damit geht eine der begehrten Auszeichnungen zum zweiten Mal in Folge nach Sachsen: Im Vorjahr gehörte die Technische Universität Dresden mit einem Konzept für Effizienz und Sicherheit zu den Preisträgern.

»Wir freuen uns über diese Auszeichnung, die mit ihrer deutlichen Zukunftsorientierung ein Gütesiegel der Branche ist«, sagt Dr. Jens Struckmeier, Gründer und CTO von Cloud&Heat Technologies. »Sie bestätigt uns einmal mehr in unserer Idee, Rechen- und Wärmeleistungen und damit zwei bisher unterschiedliche Märkte effizient miteinander zu verbinden.«

Der Deutsche Rechenzentrumspreis wird seit 2011 jährlich im Rahmen der Rechenzentrumskonferenz »future thinking« ausgelobt und zeichnet innovative Produkte und Projekte aus, die die Energieeffizienz im Rechenzentrumsbereich fördern. Darüber hinaus soll er die Bandbreite der technischen Neuheiten der Branche kommunizieren. In diesem Jahr wurde der Deutsche Rechenzentrumspreis in insgesamt acht Kategorien vergeben.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH