Beckhoff / Siemens

S7-Steuerungen in die Beckhoff-Welt einbinden

29. März 2021, 22:42 Uhr   |  Andreas Knoll

S7-Steuerungen in die Beckhoff-Welt einbinden
© Beckhoff Automation

TwinCAT 3 bietet jetzt auch eine Funktion zur effizienten Anbindung von S7-Steuerungen.

Für seine Automatisierungs-Software »TwinCAT 3« hat Beckhoff Automation ein Add-on geschaffen, mit dessen Hilfe Beckhoffs »PC-based Control« mit S7-Steuerungen von Siemens kommunizieren kann. Auf der digitalen Hannover Messe gibt es nähere Informationen.

TwinCAT 3 von Beckhoff bietet viele Möglichkeiten zur Anbindung von Drittanbietersystemen auf TCP/IP-Basis an das Steuerungsprogramm: OPC UA, MQTT, HTTPS und Modbus sind einige Vertreter einer ganzen Reihe von Kommunikationsprotokollen. Dieses breite Spektrum wird mit der Funktion »TwinCAT S7 Communication“ (TF6620) jetzt durch das S7-Kommunikationsprotokoll erweitert.

Mithilfe dieser Produktimplementierung lassen sich Variablen einer S7-Steuerung auslesen bzw. schreiben. Dies erfolgt direkt aus dem PLC-Anwendungsprogramm heraus – entweder über dynamisch parametrisierbare PLC-Funktionsbausteine oder über ein leicht zu konfigurierendes I/O-Mapping. Eine zusätzliche Hardware ist nicht erforderlich; als Transportmedium dient das lokale Netzwerk über TCP/IP.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Beckhoff Automation GmbH