VOLTARIS

Anpassung der Kundensysteme an Mehr-/Mindermengenabrechnung

03. Juni 2015, 08:12 Uhr   |  Heinz Arnold

Anpassung der Kundensysteme an Mehr-/Mindermengenabrechnung
© VOLTARIS

VOLTARIS bietet Ergänzungsmodule zur Erweiterung und Optimierung der EDM-Prozesse hinsichtlich der bevorstehenden Umstellung der Mehr-/Mindermengenabrechnung.

Ab 1. April 2016 muss die Mehr-/Mindermengenabrechnung auf ein einheitliches, zählpunktscharfes Verfahren für Strom und Gas umgestellt sein. VOLTARIS hat bereits die notwendigen Vorbereitungen zur Anpassung der Kundensysteme getroffen und bietet Ergänzungsmodule für sein EDM-Baukastensystem an.

Die Mehr-/Mindermengenabrechnung (MMMA) für Standard-Last-Profil Kunden (SLP) ist ein wichtiger Prozess im Energiedatenmanagement, der die bilanzierten Energiemengen den tatsächlich abgerechneten Entnahme- und Einspeisemengen gegenüberstellt

Weitere Eckpunkte der Umstellung sind der zählpunktscharfe Versand der MMMA im EDIFACT-Nachrichtentyp INVOIC sowie die Bereitstellung von zählpunkt- und tages- bzw. monatsscharfen Allokationsdaten. Strom- und Gasnetzbetreiber müssen bereits jetzt die erforderlichen systemtechnischen Voraussetzungen schaffen, damit eine rollierende zählpunktscharfe Abrechnung datentechnisch möglich ist.
VOLTARIS hat die notwendigen Vorbereitungen getroffen, um die Kundensysteme entsprechend der neuen Anforderungen anzupassen. Der Energieexperte hat – basierend auf den Erfahrungen mit der Verwaltung von rund einer Million Zählpunkten – im Rahmen des EDM-Baukastensystems (Energiedatenmanagement) für Strom und Gas Ergänzungsmodule zur MMMA entwickelt. Dabei setzt der EDM-Dienstleister auf Standardschnittstellen auf Basis der Marktkommunikation, wie bei den bereits vielfach eingesetzten EDM-Basismodulen des VOLTARIS-Baukastensystems.

Momentan wird in Projektgruppen und in enger Abstimmung mit den Systemherstellern daran gearbeitet, die Systeme und Prozesse entsprechend anzupassen. Die offiziellen Format- und Prozessbeschreibungen hat die Bundesnetzagentur bereits seit Mitte Januar bestätigt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Erfolgreicher Smart Meter-Rollout mit VOLTARIS-Systemen
VOLTARIS übernimmt Messstellenbetrieb und Messdienstleistungen bei Windparkbetreiber ABO Wind
VOLTARIS präsentiert Energiewirtschaftsportfolio für Stadtwerke
Mit VOLTARIS fit für die neuen Messsysteme

Verwandte Artikel

VOLTARIS GmbH