Beckhoff PC-based Control

Transparentes Energiedatenmanagement durch Automationstechnologie

24. Februar 2016, 18:12 Uhr | Hagen Lang
Beckhoff TwinCAT Analytics
© Beckhoff Automation GmbH

Die Beckhoff Automation GmbH zeigte auf der E-World Hard- und Software, mit der große Unternehmen ihren gesetzlichen Energiemanagement und -sparpflichten nachkommen können. Ein kluger Einsatz von Technik, die für Industrie 4.0 entwickelt wurde.

Unternehmen, die nicht unter die amtliche Definition für kleine oder mittlere Unternehmen (KMU) fallen, müssen sich Energieaudits unterwerfen. So will es die EU-Energieeffizienzrichtlinie (2012/27/EU) und das zu ihrer Durchführung erlassene deutsche Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G). Energieaudits müssen den Vorgaben der DIN EN 16247-1 folgen und alle vier Jahre wiederholt werden. Das EDL-G erfüllt auch, wer ein Energiemanagementsystem (EnMS) nach ISO 50001 oder nach dem Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) einführt. Audits nach DIN EN 16247-1 waren bereits bis zum 5. Dezember 2015 durchzuführen, Energiemanagementsysteme nach ISO 50001 oder EMAS müssen bis zum 31. Dezember 2016 zertifiziert werden.

Unternehmen des produzierenden Gewerbes können EEG-, Strom- und Öko-Steuerentlastungen in Anspruch nehmen, sofern sie ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 oder EMAS zertifiziert haben.

PC-basierte Steuerungssysteme für ein durchgängiges Energiedaten-Management, zeigte Beckhoff Automation auf der E-world in Essen. Insbesondere für die Zertifizierung nach ISO 50001 ist eine vollständige »vertikale« Erhebung der Energiedaten notwendig, sodass Input und Verbrauch dokumentiert werden können. Sie stellt auch die Voraussetzung für die künftige Optimierung der Verbräuche dar, die mit den EnMS erreicht werden soll. Mit Beckhoff Systemen sind eine umfassende Dokumentation und Analyse aller Energieverbrauchsdaten, inklusive Spitzenlastzeiten und den Anteile einzelner Lasten daran, granular möglich.

Herz des Systems ist die TwinCAT 3 (The Windows Control and Automation Technology) Automation Suite, die 1986 von Beckhoff als Standard entwickelt wurde. Mit TwinCAT 3 hält Echtzeitkontrolle Einzug. Im Office-Environment ergänzt die 3-Phasen-Leistungsmessklemme KL3403 das System zur Erhebung der Stromverbräuche sowie die M-Bus-Masterklemme KL6781 zur Erhebung der Wasserverbräuche. Für den Produktionsbereich stehen die digitale EtherCAT-Eingangsklemme EL 1004 für Gas und die IO-Link-Masterklemme EL6224 für die Messung von Luftdruckverbräuchen zur Verfügung. Direkt an Maschinen und Anlagen erfolgt über die EtherCAT 3-Phasen-Leistungsmessklemme EL3403 die Strommessung sowie Condition Monitoring mittels des analogen Zweikanal-Input-Terminals EL3632.

TwinCAT Analytics von Beckhoff zeichnet die Prozess- und Produktionsdaten lückenlos auf und ermöglicht deren Analyse. Die ermittelten Verbrauchs-Daten bieten eine exakte Grundlage für die Ermittlung von Spitzenlasten, für Betriebsdaueranalysen und Portfoliovergleiche, mit denen Energieverbräche einzelner Maschinen im Vergleich mit anderen Maschinen dargestellt werden. Wenn es sein muss, reicht die Granularität bis zur Losgröße 1: für ein Werkstück kann eine vollständige Produktionsdokumentation, inklusive der für die Produktion verbrauchten Energie erstellt werden. Die Ergebnisse sind entweder im lokalen Netz, oder der Cloud verfügbar. Weitere Informationen gibt es auf der Beckhoff-Seite zum Energiedatenmanagement.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Beckhoff Automation GmbH