Edge-to-Enterprise Connectivity: Avnet Silica erweitert “IoT-Linecard”

Avnet Silica hat drei neue Hersteller aus dem IoT-Umfeld hinzugewonnen: Mit Arkessa, Spica und Ubiquous hat der Distributor drei innovative Technologietreiber auf der Linecard, durch die er sein Angebot in Richtung Data Analytics und Cloud erweitert.

Avnet Memec – Silica Bildquelle: © Avnet Memec – Silica

Spica ist für Avnet Silica die Schnittstelle in die IBM-Welt. Damit hat das Avnet-Unternehmen Interfaces zur SAP-, Microsoft-, IBM- und Amazon-Welt im Programm. Arkessa ist ein M2M Managed Service Provider und Ubiquios liefert Software für die Vernetzung in die Cloud.

Zudem hat Avnet Silica seine Partnerschaft mit Sierra Wireless ausgebaut mit Fokus auf das Sierra Wireless’ “Device to Cloud” Angebot:  Avnet Silica bietet ab sofort SIM- und Connectivity-Services und IoT-Cloud-Plattform-Services von Sierra Wireless. Bisher arbeiteten beide Firmen bereits beim Vertrieb von Funkmodulen zusammen.

Mit dem Launch der  Visible Things Plattform zur embedded world im Frühjahr dieses Jahres hat sich Avnet Silica als Key Partner für Edge-to-Enterprise Lösungen positioniert – vom Chip-Level-Design über Entwicklung und Herstellung bis hin zur Verbindung von intelligenten IoT-Geräten, die im Feld betrieben und überwacht werden können.