Ausgezeichnete Elektronikdienstleister: Das sind die BestEMS 2017!

Markt&Technik führte zum 7. Mal die große Leserwahl zum BestEMS durch. Die stolzen Preisträger hat die Redaktion der Markt&Technik am Mittwoch auf der productronica auf dem PCB&EMS Marketplace ausgezeichnet.

. Bildquelle: © Markt&Technik

Unterstützt wurde der BestEMS erneut vom Distributor WDI.

Wie schon bei der letzten BestEMS-Wahl im Jahr 2015 gibt es auch diesmal keine Unterteilung in Gold, Silber und Bronze, sondern  drei gleichwertige Gewinner in jeder Kategorie.

Die Notenunterschiede lagen in den Vorjahren nur im Hundertstel-Bereich, also ein in der Praxis kaum messbarer Unterschied.

Insgesamt sechs EMS-Firmen sicherten sich diesmal die begehrten Podestplätze in den vier Kategorien: Obsolescence Management, Entwicklungsdienstleistungen, Smart Fab, Leading-Edge Fertigungstechnologien.

 

. Bildquelle: © Markt&Technik

Das Ergebnis des BestEMS 2017

Unterteilung in Großunternehmen und KMU

Eine Neuerung seit 2015 ist die Unterteilung in BestEMS mit bis zu und mehr als 500 Mitarbeitern. Das heißt, in jeder Kategorie gibt es insgesamt sechs Podestplätze. Auf diese Weise sollten die Chancen von großen und mittelständischen Unternehmen, bei der Wahl in die „Punkteränge“ zu kommen, möglichst fair gestaltet werden.

© elektroniknet.de
Zum 7. Mal führte die Markt&Technik die große Leserwahl zum BestEMS durch und übergab die Preise auf der productronica. Alle Preisträger, Impressionen und Interviews sehen Sie hier im Video.