Klein und genügsam: Ultra-Low-Power SBC

Die schon jetzt sehr breit aufgestellte ARM-basierte Single-Board-Computer-Linie von Garz & Fricke bekommt weiteren Zuwachs in Form des Small-Form-Factor-Boards »Nallino«.

Garz & Fricke nutzt für „Nallino“ den i.MX6ULL-Prozessor von NXP. Bildquelle: © Garz & Fricke

Das platzsparende Embedded Board zielt mit seinem i.MX6ULL-Prozessor, aus der Cortex-A7-Ultra-Low-Power-Klasse von NXP und erweitertem Temperaturbereich auf den Markt für Applikationen mit kleineren Display-Diagonalen wie 4,3 Zoll und 5 Zoll. Das Board ist im Sinne der Garz & Fricke Produktphilosophie weitestgehend Form/Fit/Function-kompatibel zu den bisherigen SBCs Neso LT, Vincell LT und Santino LT.

Neben einer Vielzahl von industriellen Schnittstellen wie 100-Mbit/s-Ethernet, USB, CAN-Bus, RS485, RS232 und Lautsprecher-Ausgang bietet er optional WI-FI und Bluetooth. Darüber hinaus verfügt Nallino über einen microSD-Card-Slot. Das Weitbereichsnetzteil erlaubt Eingangsspannungen von 9 V bis 32 V DC und ermöglicht so den Einsatz in unterschiedlichsten Umgebungen.

Das on-board Displayinterface unterstützt 24-bit-TTL, es können sowohl 4-Draht resistiv als auch PCAP Touchscreens angesteuert werden. Als Betriebssystem wird zunächst Linux Yocto unterstützt. Der Small-Form-Factor-SBC bietet so eine interessante Mischung aus ausreichender Performance, Leistungsaufnahme, Schnittstellen und hochattraktivem Preis. Vorserienmuster können ab sofort geliefert werden, der Serienstart ist für Q3 geplant.