Wechsel in der Kuka-Führung

CEO Dr. Till Reuter geht vorzeitig

26. November 2018, 13:22 Uhr   |  Andreas Knoll

CEO Dr. Till Reuter geht vorzeitig
© Kuka

Dr. Till Reuter, bis Dezember Vorstandsvorsitzender von Kuka

Dr. Till Reuter, seit 2009 Vorstandsvorsitzender von Kuka, wird im Dezember seinen Posten vor Ablauf seines Vertrags räumen. Dies haben er und der Kuka-Aufsichtsrat vereinbart. Peter Mohnen übernimmt die Funktion des Interim-CEO, Andreas Pabst die des Interim-CFO.

Dr. Till Reuter trat 2009 in das Unternehmen ein und führte es aus der Wirtschaftskrise. Unter seiner Leitung hielt Kuka, wie verlautete, seine führende Position in der Automobilbranche und positionierte sich weiter in neuen Märkten. Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Unternehmens prägte er demnach die Strategie zu Industrie 4.0, kollaborativen Robotern und Wachstum in China. Sein Vertrag wäre noch bis 2022 gelaufen.

Alle bestehenden Investorenverträge, die Kuka mit dem chinesischen Midea-Konzern als Mehrheitsaktionär unterzeichnet hat, einschließlich der Abschirmvereinbarung zum Schutz des geistigen Eigentums von Kuka, bleiben laut dem Unternehmen unverändert bestehen. Midea bekundete demnach seine Unterstützung für die Wachstumsstrategie von Kuka - unter anderem für die Entwicklung des chinesischen Markts, die Fokussierung auf Forschung und Entwicklung, Investitionen in Digitalisierung und Industrie 4.0 sowie ein starkes Engagement für die Präsenz von Kuka in Deutschland.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Kuka Roboter GmbH Global Sales Center, KUKA Systems GmbH