Kompakter Feldanalysator: Erfasst niederfrequente elektromagnetische Felder

Der neue FFT-Analysator EHP-50F von Narda Safety Test Solutions misst und analysiert elektrische und magnetische Feldstärken von 1 Hz bis 400 kHz und bewertet sie nach gängigen Personenschutz-Standards.

Mit Frequenzen von 1 Hz bis 400 kHz erfasst der EHP-50F den gesamten für sensorische Wirkungen relevanten Bereich. Bildquelle: © Narda Safety Test Solutions

Mit Frequenzen von 1 Hz bis 400 kHz erfasst der EHP-50F den gesamten für sensorische Wirkungen relevanten Bereich.

Dank seiner integrierten dreiachsigen Sonden erfasst der Analysator die Felder isotrop, also richtungsunabhängig.

Komplexe Signalformen bewertet er in der Zeitebene nach der Weighted-Peak-Methode, die in neuesten Standards wie beispielsweise der EMF-Richtlinie 2013/35/EU gefordert ist.

Auch automatische Frequenzbewertungen leistet das Gerät nach 2013/35/EU für alle festgelegten Auslöseschwellen, sowie nach ICNIRP 2010 und ICNIRP 1998 (jeweils General Public und Occupational).

Batteriebetrieben eignet sich der EHP-50F zum Stand-alone-Betrieb mit interner Datenspeicherung über 24 Stunden.

Über ein optisches Kabel, das das Feld nicht beeinflusst, lässt er sich mit dem HF-Messgerät NBM-550 von Narda [1] als Steuer- und Anzeigegerät verbinden oder an einen PC anschließen, um weitere Auswertungen und Dokumentationen durchzuführen. Die entsprechende PC-Software ist im Lieferumfang enthalten.