Synotech: Condition Monitoring System vereinfacht Maschinenüberwachung

Das 4-kanalige Condition-Monitoring-System Tar 9964 von Synotech bietet ein vollständige Lösung zur Maschinenüberwachung und Anlagensteuerung ohne Subsysteme.

Synotech Bildquelle: © Synotech

Der störungsfreie Betrieb von Pumpen, Lüftern und Ventilatoren in Industrieanlagen hängt von unterschiedlichen betrieblichen Anforderungen und Bedingungen ab. Außerhalb ihrer Spezifikationen betrieben, können diese Maschinen unzulässige Schwingungen erzeugen und die gesamte Anlage stören. Das Condition-Monitoring-System TAR9964 mit 4 ICP- Eingangsklemmen und diversen digitalen Ein- und Ausgängen sowie das dazu passende leistungsfähige PC-Modul ergänzen sich zu einer Gesamtlösung zur Maschinenüberwachung und Anlagensteuerung ohne separate Subsysteme.

Die Condition-Monitoring-Software auf Basis von Twincat 3 bietet eine Grenzwertüberwachung und Auswerte-Algorithmen wie RMS, FFT, Crestfaktor, Schmalbandpegel sowie die Analyse verschiedener Schadenssymptome. Die Flexibilität und Erweiterbarkeit dieses Systems ermöglichen eine einfache Integration in neue und bestehende Anlagen. Als Ergänzung zu dem Condition-Monitoring- System TAR 9964 empfehlen sich die robusten Vibrationssensoren von IMI Sensors.

Die Vibrationssensoren von IMI Sensors zeichnen sich durch ein doppelwandiges, hermetisch dicht verschweißtes Edelstahlgehäuse aus, das sowohl als mechanischer Schutz gegen Umgebungseinflüsse und Verschmutzungen als auch als faradayscher Käfig wirkt, der elektrische Einstreuungen verhindert. Die galvanische Trennung des Sensorelementes und der nachfolgenden Messkette vom Sensorgehäuse verhindert Rauschen und Erdschleifen. Die piezoelektrischen Vibrationssensoren in ICP-Technik haben den Vorteil, dass das Messsignal als störunempfindliche Spannung mit niedriger Quellimpedanz übertragen wird. Der Störeinfluss durch elektrische und magnetische Felder benachbarter Aggregate ist dadurch minimiert. Die Sensoren der Serien PCB-M60x von IMI Sensors sind in unterschiedlichen Ausführungen und Bauformen erhältlich und lassen sich daher in fast allen Bereichen einsetzen, auch im Hochtemperaturbereich oder in EXZonen.