Großes Potential in 5G: Ist die Messtechnik 5G-ready?

Über die Mobilfunk-Branche hinaus warten viele Industrien auf die praktische Umsetzung des neuen Kommunikationsstandards 5G. Von Beginn an in der Standardisierung involviert sind die Messtechnik-Hersteller – und auch sie sehen großes Potential darin.

Jonathan Borrill, Anritsu: »5G ist eine neue Technologie, in die verschiedene Akteure in der 5G-Zuliefererkette bzw. in das 5G-Testen investieren werden. Wir sehen hier eine neue Wachstumswelle, ähnlich wie bei 3G und 4G, auch wenn die Investitionen Bildquelle: © Anritsu

Jonathan Borrill, Anritsu

Verfügbarkeit, Daten- und Betriebssicherheit, Dienstgüte, Echtzeitfähigkeit – diese und viele weitere Aspekte bilden die kritischen Eckpunkte bei der Entwicklung des 5G-Standards. Wichtig dabei: Die Standards müssen in allen Belangen testbar sein. Dies sicherzustellen ist eine der maßgeblichen Aufgaben der Messtechnik-Hersteller in den Standardisierungsgremien. Sie alle hatten das Thema 5G bereits auf ihren Roadmaps, lange bevor es überhaupt in der Öffentlichkeit spruchreif wurde. »Seit der Markteinführung unserer 4G-Unterstützung im Jahr 2008 haben wir bewusst mit der Bedarfsplanung für die kommende Generation der 5G-Netze begonnen«, sagt Chris Loberg, Senior Marketing Manager, Wideband Solutions Business Unit von Tektronix. »2013 haben wir das erste Produkt speziell für 5G vorgestellt, zusätzlich haben wir Analyse-Tools angeboten, die auf das IoT und die M2M-Kommunikation ausgerichtet waren, wie etwa Bluetooth 5, WLAN und Zigbee – nur um einige zu nennen, die voraussichtlich eine entscheidende Rolle im Ökosystem der 5G-Netze spielen werden.«

Auch bei National Instruments arbeitet man bereits seit 2010 an 5G. Dabei verfolgt das Unternehmen jedoch nicht die klassische „Messboxen“-Strategie. »Unsere modulare Hardware und der softwarezentrische Ansatz für die Prototypenerstellung und den Test hat sich bereits im frühen Stadium der 5G-Entwicklung als hilfreich erwiesen«, so Rahman Jamal, Business and Technology Fellow Marketing von NI. Auch Rohde & Schwarz hat zum Mobile World Congress 2014 erste Messlösungen für den cm-/mmWave-Frequenzbereich auf den Markt gebracht, »weil sich früh herausgestellt hat, dass sich für diesen Frequenzbereich neue Herausforderungen ergeben würden«, wie Meik Kottkamp, Technology Management Wireless bei Rohde & Schwarz erklärt. Bei Anritsu ist 5G seit 2015 auf der Roadmap, und auch Keysight fokussiert bereits seit Jahren auf die neue Technologie: »Wir begleiten die Evolution der Kommunikationsstandards schon lange – von 1G über 2G, 3G und 4G bis 5G«, erklärt Dr. Joachim Peerlings, Vice President & General Manager Network & Data Center Solutions von Keysight. »Im Jahr 2014 haben wir unseren Fokus auf 5G intensiviert.« In einem sind sich die Messtechniker einig: Vor allem in der Anfangsphase der 5G-Entwicklung ist die enge Kooperation mit Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen essentiell.