Ahlborn Mess- und Regelungstechnik: Erweiterte Kalibrierdienstleistung

Kalibrierdienstleister Ahlborn zeigt auf der Sensor+Test 2019 in Nürnberg seine dank neu errichtetem Laborgebäude erheblich erweiterten Leistungen.

Laborgebäude Bildquelle: © Ahlborn

In einem komplett neu errichteten Laborgebäude, ausgestattet mit modernster Geräte- und Klimatechnik, werden Kalibrieraufgaben bei Ahlborn mit geringsten Messunsicherheiten durchgeführt.

Als Kalibrierdienstleister hat Ahlborn seine Leistungen deutlich erweitert: Das Kalibrierlabor im komplett neu errichteten Laborgebäude entspricht den neuesten normativen Forderungen der DIN EN ISO/IEC 17025 und bietet Kalibrierungen für Temperatur (–100 bis +1200 °C), Feuchte (10 bis 98 % r.F. bei Umgebungstemperaturen von 10 bis 95 °C), Strömungsgeschwindigkeit (0,1 bis 65 m/s) und elektrische Messgrößen.

Der Kalibrierumfang beinhaltet die Sichtprüfung/Reinigung, eine Überprüfung aller Bedienelemente und Funktionen, die Erstellung eines zweisprachigen Kalibrierzertifikates mit Soll-/Istwert, Abweichung, Messunsicherheit, Kalibriermarke und Kalibriernummer.

Selektive Präzisionsjustagen zur Erhöhung der Genauigkeit der Almemo-Messsysteme mit der Almemo- Mehrpunktjustage-Funktion sind ebenfalls möglich. Weitere Besonderheiten sind die Kalibrierung auch geringer Luftströmungen ab 0,1 m/s und die Kalibrierung von Klimapunkten unter Ausschluss der Strahlungswärme mit kleinsten Messunsicherheiten in speziell konzipierten Klimaprüfschränken.

SENSOR+TEST 2019, Nürnberg, 25.-27. Juni 2019,, Ahlborn, Halle 1, Stand 216