Für smarte Häuser und Gebäude: Cleverer Energieoptimierungssensor

Für ein komfortables Raumklima bei minimalem Energieverbrauch sorgt der wM-Bus-Außentemperatur- und Feuchtigkeitssensor »Robin« von Weptech.

Robin ergänzt die atmosphärischen Sensoren von Weptech für den Innen- und Außenbereich. Bildquelle: © Weptech

Robin ergänzt die atmosphärischen Sensoren von Weptech für den Innen- und Außenbereich.

Angesichts der zunehmend unvorhersehbaren Witterungsverhältnisse stehen die Energieeffizienz und die automatische Klimaregulierung von Gebäuden für die Verbraucher im Vordergrund. Das Ingenieurteam von Weptech hat sich der Entwicklung von Sensoren der nächsten Generation für intelligente Energiesysteme verschrieben - sowohl für Innen- als auch für Außenanwendungen. 

Mit seinem UV-, Staub- und Feuchtigkeitsschutzgehäuse ist der wM-Bus-Außentemperatur- und Feuchtigkeitssensor Robin auch für extreme klimatische Bedingungen geeignet. Er kann Außentemperaturwerte im Bereich von -40 bis +65 °C und Luftfeuchtigkeitswerte von 10 bis 90 % präzise ermitteln und weiterleiten. Die festverdrahtete Lithiumbatterie bietet eine Lebensdauer von mindestens zehn Jahren.

Der Robin-Außensensor lässt sich nahtlos mit dem Weptech-Innentemperatursensor Myna, dem Innenfeuchtigkeits- und Temperatursensor Munia oder jedem anderen OMS-wM-Bus-kompatiblen Gerät vernetzen. Je nach Kundenwunsch kann er entweder im Werk oder vor Ort konfiguriert werden. 

Das kabellose Design ermöglicht eine einfache Installation und Integration in bestehende Netzwerke. Zudem kann der Sensor über intelligente Geräte fernüberwacht und gesteuert werden, um ein optimales Ressourcenmanagement und erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen.