Spectrum Instrumentation: Portable AWGs in der LXI-Box

Fortsetzung des Artikels von Teil 1.

Klein, leicht und sofort startbereit

Mit einem Gewicht von nur 6,3 kg sind die generatorNetbox-Produkte leicht zu transportieren und fast überall einsetzbar: Freistehend neben dem Versuchsaufbau, montiert in einem Rack mit anderen Geräten oder sogar mobil (bei Nutzung der optional erhältlichen 12- oder 24-Volt-Gleichstromnetzteile).

Die Geräte sind vollständig programmierbar und mit allen nötigen Funktionen ausgestattet, um eine unbegrenzte Vielfalt von Signalformen zu erzeugen. Der Anwender verbindet die Netbox einfach mit einem Host-Computer (z. B. Laptop oder Workstation) oder einer beliebigen Stelle des Firmennetzwerks und startet die Spectrum-Software SBench 6 Professional.

SBench 6 gehört zum Lieferumfang jeder Netbox. Über eine einfache grafische Benutzeroberfläche lassen sich alle Betriebsarten und Hardwareeinstellungen steuern. Die Software verfügt außerdem über viele integrierte Funktionen für die Waveform-Erstellung, die Datenanalyse und die Dokumentation. Dazu gehört der EasyGenerator zur Erzeugung von Standardwellenformen wie Sinus, Rechteck, Dreieck, Sägezahn, SINC und DC.

Waveforms können auch aus Gleichungen erstellt oder von anderen Geräten wie etwa Digitizern und Oszilloskopen bzw. Softwareprogrammen importiert werden. SBench 6 ermöglicht zusätzlich den Import und Export von Daten in den gängigsten Formaten wie ASCII, Binär und WAV.

Die Netboxen werden mit kostenlosen Treibern geliefert, so dass Benutzer ihre eigenen Steuerungsprogramme in allen gängigen Programmiersprachen schreiben können, wie C ++, Visual Basic, VB.NET, C #, J #, Delphi und Python. Drittanbieter-Software wie LabVIEW, LabWindows und MATLAB wird ebenfalls unterstützt.