PM-3000/4000-CPS-Serie: Energiemessgeräte mit CANopen Interface

Die neuen intelligenten Energiemessgeräte der PM-3000-CPS und PM-4000-CPS Serie von ICPDAS vereinfachen das Erfassen von Energiedaten von Anlagen und Maschinen, die Minimierung von Stillständen und Auslastungsoptimierung.

 PM-4324-100P CR Bildquelle: © ICPDAS-EUROPE GmbH

Das CANopen-Interface und Messbereiche von 60A bis 2000A ermöglichen dem Anwender einen breiten Einsatzbereich. Wahlweise sind im Lieferumfang Stromwandler oder Rogowski Spulen enthalten, mit denen eine einfache, nachträgliche Installation möglich ist. Zusätzliche Relaisausgänge und bis zu acht eigenständige 3 Phasen Messungen befinden sich auf einem Modul.

Für industrielle Umgebungen prädestiniert die Energiemessgeräte der PM-3000-CPS und 4000-CPS Serie der ICPDAS-EUROPE GmbH ihr großer Temperaturbereich von -20 ~ +70°C, ihre DIN-Schienenmontage und der Spannungseingang von 12 ~ 48 VDC. Neben der Energiedatenerfassung bietet ICPDAS ein umfangreiches  Lösungs- und Produktportfolio für das Energie-Monitoring.

Beispielsweise kann der PM-4324 Mehrkreis-Leistungsmesser bis zu 8 Drehstromkreise oder 24 Einphasenstromkreise betreiben. Der PM-4324 kann bis zu 24 Ströme über externe Stromwandler (CTs) messen. Diese Flexibilität macht die PM-4324 geeignet für mandantenfähige Einrichtungen wie Wohnprojekte, Bürogebäude und Einkaufszentren. Das  Gerät ist so konzipiert, dass es in bestehende Schalttafeln eingebaut oder in der Nähe bündig montiert werden kann, wodurch teure Nachrüstungen vermieden wird.