HMI-Komplettanbieter entsteht

ROSE Systemtechnik übernimmt CRE Rösler Electronic

09. September 2019, 13:31 Uhr   |  Hagen Lang

ROSE Systemtechnik übernimmt CRE Rösler Electronic
© ROSE Systemtechnik GmbH

Die ROSE Systemtechnik hat die CRE Rösler Electronic GmbH übernommen und geht damit ihren Weg vom Komponenten- zum Systemlieferanten weiter.

ROSE Systemtechnik hat den Anbieter von Automatisierungslösungen CRE Rösler Electronic GmbH übernommen. CRE fertigt Panel PC, Industrie-Monitore und Embedded PC für zahlreiche Industrie-Branchen, die das Portfolio von ROSE komplettieren.

CRE Rösler liefert seine Bedien- und Anzeigegeräte für den Automatisierungsbereich weltweit an die Lebensmittelindustrie, ab PKW-Hersteller, Forschungseinrichtungen, Logistikunternehmen sowie Maschinenbauer. Neben Panel PCs, Industrie-Monitoren, Embedded PCs und mobilen HMI-Lösungen fertigt CRE auch Lösungen für die Antriebs, Steuerungs- und Sicherheitstechnik. 45 Mitarbeiter entwickeln am Firmensitz im schleswig-holsteinischen Hohenlockstedt ständig neue Produkte für die Herausforderungen der Industrie 4.0.

„Dank des großen Know-hows von CRE können wir unseren Kunden jetzt kundenspezifische HMI-Komplettlösungen aus einer Hand bieten“, kommentiert Dr. Heinz Werner Rixen, Geschäftsführer von ROSE, die Akquisition. „Bei uns bekommen sie ab sofort das gesamte Paket aus Steuergehäuse, IPC und Tragarmsystem.“

Mit der Übernahme des Automatisierungsspezialisten führt ROSE seine Entwicklung vom Komponenten- zum Systemlieferanten weiter fort. Die ROSE Systemtechnik GmbH wurde 1969 in Porta Westfalica gegründet und gehört mit über 350 Mitarbeitern zu den führenden Anbietern der industriellen Gehäuse-Systemtechnik.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer CAN FD-Bluetooth-Adapter
Maschinensteuerungen mit wiederbeschreibbaren Tasten
Störmelde-System mit Predictive-Maintenance-Funktion

Verwandte Artikel

CRE Rösler Electronic GmbH, ROSE Systemtechnik GmbH & Co KG