Französische Supermarkt-Kette Carrefour

»Camembert de Normandie«: Herkunftsnachweis per Blockchain

21. Oktober 2019, 16:36 Uhr   |  Hagen Lang

»Camembert de Normandie«: Herkunftsnachweis per Blockchain
© Carrefour

Die französische Supermarktkette Carrefour hat angekündigt, jetzt Blockchain-Technologie beim »Camembert de Normandie« zur Herkunfts- und Qualitätsdokumentation einzusetzen. Das ist schon die elfte Produktkategorie, die die Kette solcherart überwacht.

Per Blockchain können Kunden den Weg des Produkts vom Bauernhof bis zum Verkaufsregal verfolgen, indem sie mit ihren Smartphones den QR-Code auf dem Produktetikett scannen. Camembert de Normandie wird aus Milch von normannischen Kühen einer 8 Milchviehhalter umfassenden Lieferkette erzeugt.

Neben dem Camembert de Normandie verwenden bereits mehrere Produkte der Carrefour Quality Line Blockchains zur Zurückverfolgung: Auvergne-Hühner, Tomaten, Eier, Milch, Pfirsiche und Nektarinen, Pomelo, Huhn, Karotten und Rocamadour-Käse.

Kunden´erhalten per Smartphone zusätzliche Informationen über die Bauern, die den Käse produzieren, Details über ihre Betriebe, das Datum der Milchsammlung und -herstellung und eine Vielzahl anderer Informationen. Darüber hinaus können die Kunden den Standort der Produzenten auf einer Karte sehen.

Die Praktikabilität von Blockchain-Technologie zur Verifizierung der regionalen Herkunft von Produkten wie Wein und Käse gemäß dem französischen Herkunftsnachweissystem “Appellation d'origine protégée/contrôlée” sollte zu einer schnellen Verbreitung von Blockchains im französischen Lebensmittelsektor führen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

NoName Company