Hochoptimiert

Floating-Point-Bibliothek für RISC-V

06. Februar 2020, 12:16 Uhr   |  Manne Kreuzer

Floating-Point-Bibliothek für RISC-V
© Segger

Seggers eigenständige Floating-Point Bibliothek wird jetzt um eine Assembler-optimierte Variante für RISC-V erweitert.

Wie auch die Version für ARM ist die RISC-V-Variante für hohe Performance und für kleine Codegrößen optimiert worden. Die Balance zwischen Größe und Geschwindigkeit kann während der Bauzeit der Bibliothek eingestellt werden. Die Segger Floating-Point Bibliothek für RISC-V ist deutlich kleiner als vergleichbare Open-Source Bibliotheken und erreicht dabei eine bessere Performance. Dazu wurde die Floating-Point-Bibliothek für RISC-V manuell in Assemblersprache programmiert und optimiert und beinhaltet den kompletten Satz der arithmetischen Funktionen.

Für andere Prozesserarchitekturen ist das gesamte Spektrum der high-level mathematischen Funktionen in C geschrieben und nutzt hochentwickelte Algorithmen um eine maximale Leistung zu erzielen. Alle Funktionalitäten wurden im Hinblick auf die Ergebnisse mit Einzel- und Doppelpräzision geprüft und verifiziert. Seggers Floating-Point Bibliothek gehört zur Segger Runtime Bibliothek und ist bereits in Embedded Studio enthalten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Mit wenig Aufwand zu sicheren Steuerungen
Rockwell Automation Sicherheits-zertifiziert

Verwandte Artikel

SEGGER Microcontroller GmbH & Co. KG