signotec

Sicherer privater Biometrie-Schlüssel beim Notar

25. August 2020, 14:56 Uhr   |  Hagen Lang

Sicherer privater Biometrie-Schlüssel beim Notar
© signotec

Die sicherste Lösung für die Schlüsselaufbewahrung ist die Hinterlegung bei einem Notar – und einen solchen durch einen Notar erzeugten und aufbewahrten Schlüssel bietet signotec ab sofort zur Nutzung an.

Mit ignotec-Lösungen können fortgeschrittene elektronische Signaturen gemäß der EU-eIDAS-Verordnung erzeugt werden. Biometrische Daten der Unterschrift werden erfasst und RSA-verschlüsselt im Dokument hinterlegt. Um eine solche asymmetrische Verschlüsselung durchzuführen, wird ein Schlüsselpaar benötigt. Ein solches besteht aus einem öffentlichen Teil, der die Daten verschlüsselt sowie einem privaten Teil, welcher die Daten bei Bedarf wieder entschlüsseln kann. Die Schlüssel werden oftmals in Form eines Zertifikats verwendet und aufbewahrt. Die ganzheitliche Beweiskraft ist also unter anderem davon abhängig, wie viele Personen Zugriff auf den privaten Schlüssel haben und wie wahrscheinlich eine nachträgliche Manipulation ist. Daher ist es besonders wichtig, den privaten Schlüssel sicher aufzubewahren und zum Beispiel Zugriffe zu protokollieren.

Die sicherste Lösung für die Schlüsselaufbewahrung ist die Hinterlegung bei einem Notar – und einen solchen durch einen Notar erzeugten und aufbewahrten Schlüssel bietet signotec ab sofort zur Nutzung an. Das Schlüsselpaar wurde vom Notar persönlich auf seinem System erzeugt. Es bietet eine moderne und sichere Schlüssellänge von 4.096 Bit. Für die Generierung der Schlüssel hat der Notar eine eigene CA erstellt. Den privaten Schlüssel sowie verwendete Passwörter kennt nur er. Eine Entschlüsselung ist nur über den Notar möglich, eine Manipulation ist ausgeschlossen.

Wer keine Möglichkeit zur sicheren Erzeugung und Aufbewahrung des privaten Schlüssels im Unternehmen hat, oder die Verantwortung über diesen abgeben möchten, profitiert von der einfachen und sicheren Bereitstellung eines Schlüssels. Ihm wird sowohl die Erzeugung und Sicherung des Schlüsselpaars als auch die Überwachung der Zugriffe abgenommen. Darüber hinaus agieren Nutzer im Streitfall direkt mit dem Notar als höchster vertrauenswürdiger Instanz, welche die Daten entschlüsselt und den Vorgang protokolliert. Der öffentliche Schlüssel wird von signotec kostenfrei zur Verfügung gestellt. Je nach Produkt ist dieser bei neuen Versionen Teil des Lieferumfangs. Alternativ kann er direkt bei signotec angefragt werden. Um mit dem Schlüssel die Unterschriften verschlüsseln zu können, wird dieser einfach in der Software konfiguriert oder bestenfalls direkt in das signotec Unterschriftenpad geladen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Erste nuSIM-Implementierung auf NB-IoT-Chip von HiSilicon
Linux-Open-Source-Enterprise-Firewall
Erste BluetoothLE 5-Unterstützung für Smartcard Leser

Verwandte Artikel

elektroniknet