Motorola Solutions

Sicherheitskritische Kommunikation per Push-to-Talk

24. Juni 2020, 12:30 Uhr   |  Hagen Lang

Sicherheitskritische Kommunikation per Push-to-Talk
© Motorola Solutions

Schwedens Netzbetreiber Telia bietet Kunden jetzt den Motorola Solutions Breitband-PTT-Dienst (3GPP), der die Interoperabilität zwischen Benutzern von PMR-Systemen (Professional Mobile Radio) sowie von 5G-, 4G- und 3G-Mobilfunknetzen unterstützt.

Besonders Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und Unternehmen im sicherheitskritischen Bereich benötigen Push-to-Talk-Dienste, um im Notfall schnell reagieren zu können. Motorola Solutions Breitband-PTT-Dienst erlaubt über Netzwerke und Standorte hinweg eine technologieunabhängige Kommunikation und ist je nach Situation und Anforderungen schnell skalierbar.

„Mit Telia in Schweden bieten bereits drei große, europäische Netzbetreiber ihren Kunden unseren sicherheitskritischen PTT-Dienst über ihr Netzwerk. Unsere bewährte, komplett in das Netzwerk integrierte, sicherheitskritische Breitband-PTT-Plattform bietet hervorragende Kosteneffizienz, Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit, Sprachqualität und dazu eine breite Palette an fortschrittlichen Funktionen. Wir freuen uns darauf, die Kunden der schwedischen Telia bei der Implementierung dieses neuen Dienstes zu unterstützen“, sagt Michael Kaae, Vice President Europe bei Motorola Solutions.

Motorola Solutions versorgt derzeit weltweit ca. 1.000.000 Endbenutzer mit Breitband-PTT. Netzbetreiber wie AT&T, Verizon, Sprint, Telstra und Telefonica setzen die Carrier-integrierte Breitband-PTT-Lösung ein.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen