SPS Connect vom 24.-26. November

Weit mehr als eine Verlegenheitslösung

10. November 2020, 10:52 Uhr   |  Andreas Knoll

Weit mehr als eine Verlegenheitslösung
© Mesago Messe Frankfurt

Nach der Absage der SPS 2020 als Präsenzmesse hat die Veranstalterin Mesago Messe Frankfurt GmbH die virtuelle Messe „SPS Connect“ zu einem digitalen Messeformat ausgebaut. Neben Präsentationen von Ausstellern umfasst sie ein umfangreiches Vortragsprogramm und ein KI-gestütztes Matchmaking.

Schon einige Tage vor der Absage der Veranstaltung in Nürnberg hatte sich die Mesago dazu entschlossen, die Präsenz-SPS durch die virtuelle Messe SPS Connect zu ergänzen – im Blick auf alle Interessenten, die wegen Reiserestriktionen nicht an der Präsenzveranstaltung teilnehmen können. Und auf dieser Basis hat die Mesago das virtuelle Format der SPS entwickelt und präzisiert. Neben einem umfangreichen Vortragsprogramm steht auch bei der SPS Connect die Vernetzung aller Teilnehmer im Fokus. Mithilfe von KI-Technologie steht der SPS-Community eine innovative Form des Matchmaking zur Verfügung, die sie dabei unterstützt, Kontakte entweder sofort oder zu einem gewünschten Zeitpunkt zu erreichen. Dies soll einen schnellen und umfangreichen Austausch zwischen Ausstellern und Fachbesuchern in der digitalen Umgebung ermöglichen.

Sylke Schulz-Metzner
© Mesago Messe Frankfurt

Sylke Schulz-Metzner, Mesago Messe Frankfurt: »Mit der SPS Connect schaffen wir eine virtuelle Plattform für die gesamte SPS-Community.«

Das KI-gestützte Matchmaking soll Aussteller und Besucher aufgrund ihrer Angaben im Bereich Suche/Biete zusammenbringen. Die Daten der individuellen Profile sowie das Nutzerverhalten jedes Teilnehmers nutzt die KI, um die richtigen Personen einander vorzuschlagen. Teilnehmer können für sie relevante Kontakte sehen, Interesse bekunden und proaktiv Termine vereinbaren. Der digitale Treffpunkt soll nach der Veranstaltung bestehen bleiben, sodass alle Teilnehmer neben dem Expertenaustausch auch wichtige Inhalte weiterhin abrufen können.

»Mit der SPS Connect schaffen wir eine virtuelle Plattform für die gesamte SPS-Community«, erläuterte Sylke Schulz-Metzner. »Trotz der Corona-Pandemie besteht ja der Bedarf, sich über die neuesten Innovationen und Trends der Automatisierungsbranche zu informieren, sich mit Experten auszutauschen und für das eigene Unternehmen geeignete Produkte und Lösungen zu finden. Unser Ziel ist es, die Menschen zusammenzubringen und somit zu dem dringend benötigten wirtschaftlichen Aufschwung beizutragen.«

Seite 1 von 3

1. Weit mehr als eine Verlegenheitslösung
2. Umfangreiches Vortragsprogramm
3. Was zuvor geschah

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Mesago Messe Frankfurt GmbH