Sie sind hier: HomeThemenSmart ComponentsE-Mechanik

Peres: Verbindungstechnik in der Agrarindustrie

Die fortschreitende Automatisierung macht auch vor Land- und Baumaschinen keinen Halt. Gefragt sind deshalb zunehmend robuste und gegen Chemikalien resistente Steckverbinder. Mit seinem Produktportfolio will Peres die steigenden Anforderungen erfüllen.

Besonders widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse, wie Wasser, sollen die Superseal-Stecker sein. Bildquelle: © Peres

Besonders widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse, wie Wasser, sollen die Superseal-Stecker von Peres sein.

Sein Steckverbinder-Programm für die Agrartechnik präsentiert der Distributor auf der diesjährigen Agritechnica vom 12. bis 18. November 2017. Dazu zählt zum Beispiel die umspritzte Superseal-Serie VSS1.5 mit einem Adernquerschnitt von 0,5 bis 2,5 mm². Der Steckverbinder ist in 2- bis 5-poliger Ausführung und als Stecker oder Kupplung verfügbar. Im gesteckten Zustand erfüllt er die Schutzklasse IP67.

Zudem stellt Peres auf der Messe sein Sortiment an 2- bis 12-poligen Deutsch-Steckern vor.

Mit dem Verteilersystem von Peres lassen sich umspritzte Abzweige und Abgänge in elektrische Verbindungsleitungen integrieren. Bildquelle: © Peres

Mit dem Verteilersystem von Peres lassen sich umspritzte Abzweige und Abgänge in elektrische Verbindungsleitungen integrieren.

Damit und mit den Superseal-Steckern kombinierbar ist das von Peres entwickelte Verteilersystem. Die durchgängige Leitungsummantelung erhält laut Unternehmensangabe auch an der Spleißstelle im Verteiler die volle funktionale Integrität. Mit einer PUR-Ummantelung und einer Schutzklasse von IP67 eignet es sich für Anwendungsbereiche in der Land- bzw. Baumaschinen-Branche, in Einsatzfahrzeugen und in der Steuerungstechnik. Es ist in den Größen S, M und L verfügbar. Der maximale Leitungsdurchmesser beträgt 8 mm; bei der Variante L ist für den Eingang der Leitungsdurchmesser auf maximal 17 mm begrenzt und die Kabeldurchmesser der Ausgänge bei der Vierfach-Ausführung auf maximal 8 mm. Für eine einfache Montage an den Maschinen sorgen zwei Befestigungslöcher mit M5-Gewinde und eine Kabelbinderaufnahme am Ein- und Ausgang des Gehäuses. Die Steckverbinder sind als Verbindungsleitungen in anderen angespritzten Varianten erhältlich, zum Beispiel mit M12-Rundsteckverbindern. Auch kundenspezifische Systeme bietet Peres an.