Sie sind hier: HomeThemenSmart ComponentsE-Mechanik

Murrelektronik: M12-Stecker für Industrial-Ethernet-Anwendungen

Der x-kodierte M12 von Murrelektronik ermöglicht hohe Datenübertragungsraten, der y-kodierte M12 überträgt Daten und Power parallel.

M12-Steckverbinder mit x- und y-Kodierung Bildquelle: © Murrelektronik

M12-Steckverbinder mit x- und y-Kodierung

Für die Highspeed-Datenübertragung mit bis zu 10 Gbit/s eignen sich die x-kodierten M12-Leitungen von Murrelektronik . Dabei trennt ein Metallkreuz (in x-Form) im Stecker vier Datenpaare voneinander. Auch gegenüber externen Störeinflüssen sind die Leitungen abgeschirmt. Die Kombination von RJ45-Anschlüssen im Office-Bereich und dem x-kodierten M12 in der Feldebene machen es möglich, eine durchgängige Gigabit-Kommunikationsstruktur in Unternehmen zu etablieren. Murrelektronik bietet die x-kodierten M12-Steckverbinder in Kombination mit PUR-Leitungen an, die sich zum Einsatz im industriellen Umfeld eignen.

Daten und Power mit einem Steckverbinder parallel zu übertragen ist mit dem y-kodierten M12-Leitungen von Murrelektronik möglich. Die metallische y-Kodierung trennt die vier Kontakte für die Leistungsübertragung im Steckbild von den vier Signalkontakten. Damit lassen sich bis zu 100 Mbit/s Daten übertragen und es stehen 2 x 6 A Power zur Verfügung. Y-kodierte M12-Leitungen reduzieren den Installationsaufwand in Applikationen und reduzieren damit ganz konkret Kosten. Für den Einsatz in bewegten Applikationen werden y-kodierte M12-Steckverbinder in Kombinationen mit schleppkettentauglichen PUR-Leitungen angeboten.

Sowohl die x-kodierten M12-Steckverbinder als auch die y-kodierten M12-Leitungen haben eine gelötete Schirmverbindung zwischen Kabel und Steckverbinder und sind geeignet für den Einsatz im industriellen Umfeld bis IP65/67.