Sie sind hier: HomeThemenSmart ComponentsE-Mechanik

Weidmüller OMNIMATE: Leiterplattensteckverbinder mit Schirmanschluss

Die Leiterplattensteckverbinder der OMNIMATE-Reihe bilden mit ihrem EMV-Federkontaktband bereits während des Anschlussvorgangs eine vibrationssichere Schirmanbindung zum Gerätegehäuse.

OMNIMATE Bildquelle: © Weidmüller

Für die Leistungselektronik eignen sich Weidmüller-Steckverbinder vom Typ OMNIMATE Power SLF 7.62HP SH wegen der beidseitigen Fingersicherheit an Stift- und Buchsenleiste. Zusatzmaßnahmen bei Zwischenkreisen oder Motoranschlüssen sind nicht erforderlich. Für die Kombination von Energie- und Signalkontakten wurde der OMNIMATE-Hybridsteckverbinder BVF 7.62 entwickelt, z.B. als Einkabelschnittstelle für den Motoranschluss an Servo-Drives.

Verfügen die Geräte über ein Kunststoffgehäuse im Frontbereich, wird das Kontaktieren der Schirmauflage erschwert. Hier kommt der OMNIMATE-Steckverbinder BVF 7.62 Hybrid mit direkter Kontaktierung einer Kontaktfläche auf der Leiterplatte zum Einsatz. So ist der Anwender vor Fehlfunktionen oder dem Ausfall einer Anlage durch EMV-Störungen geschützt.  Ein integriertes, steckbares Schirmblech erleichtert den Einsatz von Weidmüller OMNIMATE Power Steckverbindern in EMV-sensiblen Anwendungen.

Weidmüller bietet für steckbare Leiterplatten-Anschlüsse ein breites Sortiment an Produkten für I/O-Anwendungen und die Leistungselektronik. Die Steckverbinder sind mit verschiedenen Anschlusstechnologien verfügbar, von Zugbügel-Schraubanschluss bis PUSH IN-Federanschluss. Die PUSH IN-Technologie mit aufstellbarer Wire-Ready-Klemmstelle vereinfacht den Anschluss von flexiblen Leitern ohne Aderendhülse und Leitern mit besonders steifer Isolierung.