Fischer Connectors

FreedomTM Serie umfassend erweitert

18. September 2019, 12:20 Uhr   |  Hagen Lang

FreedomTM Serie umfassend erweitert
© Fischer

Die Erweiterungen und neuen aktiven Bauteile basieren auf der modularen Verbindungstechnik des LP360TM-Steckverbinders .

Fischer Connectors Technologieplattform »Freedom TM« wächst um neun Produkte. Sie basieren auf der Verbindungstechnik des »Plug-and-use«-Steckverbinders Fischer LP360TM, der dank fehlender Kodierung und einer nicht magnetischen Schnellverriegelung eine 360°-Steckmöglichkeit bietet.

Die Fischer FreedomTM Serie wurde für Anwendungen wie smarte Arbeitsschutzkleidung, kompakte und tragbare Mess-, Prüf- und Überwachungsgeräte, bildgebende Geräte in der Medizin, Arbeitsunterstützungssysteme wie Exoskelette u.a. entwickelt. Diese benötigen kombinierte Daten- und Stromleitungen, eine optimierte Kabelführung, einfache Benutzung und die Einhaltung von Schutzklassen in Bezug auf Dichtigkeit.

Erhältlich sind von Fischer Connectors eine neue Kupplung und Einbaustecker in Größe 14 mit sieben Signal- und Leistungskontakten sowie drei neue aktive Bauteile: ein USB 2.0-Adapter, ein LED-Steckverbinder sowie ein robustes Flash-Laufwerk, alle in Größe 14 mit sieben Signal- und Leistungskontakten. Ferner sind Stecker mit Kabel und Buchse aus Kunststoff in Größe 8 mit vier Signal- & Leistungskontakten; Kunststoff auf Basis von PEEK erhältlich sowie Buchse und Einbaustecker aus Metall in Größe 8 mit vier Signal- & Leistungskontakten

.

Jonathan Brossard, CEO der Fischer Connectors-Gruppe: „Fischer FreedomTM ist eine echte Technologieplattform, die den Weg für Innovationen im Bereich der aktiven Lösungen bereitet. Dies geschieht unter anderem mit dem Ziel, die Benutzerfreundlichkeit, die Interoperabilität und die multifunktionale Eigenschaft von elektronischen Geräten und Gesamtsystemen zu optimieren.“ 

Jérôme Dabonneville, Leiter F&E bei Fischer Connectors: „Die Plug-and-use-Technologie treibt Innovationen in der Verbindungstechnik voran und beschleunigt die Entwicklung von Geräten. Sie ermöglicht aber auch einen Prozess, den wir als ‘Connectivity by Design’ bezeichnen. Mit dieser neuen flexiblen und modularen Technologie können unsere Kunden, vorwiegend Entwicklungsingenieure, ihre Geräte künftig von Grund auf nach Wunsch konstruieren.“

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Fischer Connectors GmbH, Fischer Connectors SA