TKD

Kabel mit universell einsetzbarer Steuerleitung

28. März 2018, 14:22 Uhr   |  Anja Zierler

Kabel mit universell einsetzbarer Steuerleitung
© TKD

Die Steuerleitungen der »2-NORM 1kV«-Serie bietet TKD in verschiedenen Aufbau- und Abmessungsvarianten an. Die eingesetzten Ader- und Mantelmaterialien führen zur 90-°C-/1000-V-Einstufung nach UL/CSA.

Die Steuerleitungen der  »2-NORM 1kV«-Serie bietet TKD in verschiedenen Aufbau- und Abmessungsvarianten an. Die eingesetzten Ader- und Mantelmaterialien führen zur 90-°C-/1000-V-Einstufung nach UL/CSA.

Damit dürfen »2-NORM 1kV«-Steuerleitungen parallel zu anderen Leitungen mit bis zu 1 kV Betriebsspannung verlegt werden. Dadurch ist keine zweite Leitungsführung notwendig. TKD hat die Außendurchmesser der Kabel nach eigener Aussage deutlich reduziert: Wegen des robusten Aufbaus verzichten die geschirmten »2-NORM 1kV«-Varianten auf den Innenmantel – eine Verschlankung der Kabel, Volumen- und Gewichtsverminderung sind die Folge.

Die Serie lässt sich in allen elektrischen Anlagen als Energie-, Steuer-, Anschluss- und Verbindungsleitung einsetzen, zum Beispiel in Fließ- oder Montagebändern, Flaschenfüllanlagen und Werkzeugmaschinen. Die Leitungen sind mit einem robusten PVC-Außenmantel ausgestattet und beständig gegen Öl, Säuren, Laugen, Nässe und – in schwarzer Ausführung – UV-Strahlung. Zudem erreichen sie Flammwidrigkeit Kategorie C der IEC 60332-3-24.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Start-up mischt Kabelbranche auf
Leoni besetzt CEO-Posten extern
Lapp knackt die Umsatzmilliarde
Umspritzte Kabel für die Medizintechnik