Verkabelungsprojekt von Rosenberger OSI

Neuer Internetknoten geht in Mitteldeutschland an den Start

12. Dezember 2022, 12:10 Uhr | Kathrin Veigel
Rosenberger OSI Internetknoten Leipzig
Rosenberger OSI hat mit seinem Know-how beim Aufbau des Internetknotens DE-CIX Leipzig geholfen.
© Rosenberger OSI

Mit Unterstützung der Infrastrukturexperten von Rosenberger OSI ist der Internetknoten DE-CIX Leipzig, ein internationaler Datenaustauschpunkt, der unter anderem im Datacenter Leipzig des Telekommunikationsdienstleisters Envia TEL beheimatet ist, erfolgreich in Betrieb genommen worden.

Die stetig steigende Internetnutzung und der damit verbundene Zuwachs von transferierten Datenmengen verlangen zunehmend nach Anpassungen der IT-Infrastruktur. Das gilt vor allem für die Wirtschaft.

Während im Ruhrgebiet schon seit einigen Jahren die Weichen auf fortschrittliche Entwicklung und wirtschaftliche Chancen-Nutzung vor Ort durch die direkte Anbindung an den DE-CIX Frankfurt gestellt worden sind, war Mitteldeutschland bislang über zahlreiche kleine Einzellösungen angebunden. Aus diesem Grund hat die Deutsche Commercial Internet Exchange (DE-CIX) einen weiteren Internetknoten in Deutschland in Betrieb genommen.

Starker Datendurchsatz durch Internetknoten in Mitteldeutschland

Der DE-CIX Leipzig ist der erste Internetknoten für die Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In Verbindung mit leistungsstarken Glasfaseranbindungen verbessert dieser die Internetqualität für die mitteldeutsche Region weiter und verspricht dadurch einen Innovationsschub für den gesamten Wirtschaftsstandort. Denn durch den DE-CIX Leipzig ist die komplette Region direkt an die weltweiten Datennetze angebunden. Das Ergebnis ist eine bessere, schnellere und stabilere Vernetzung.

Optimale Unterstützung bekam das Projekt durch den Verkabelungsspezialisten Rosenberger Optical Solutions & Infrastructure (Rosenberger OSI), der neben den Verkabelungslösungen auch Consulting, Installation und Managed Services eingebracht hat. Dadurch gab es während des Projekts keine Informations- und Zeitverluste sowie Gewährleistungsfragen. 

Digitale Transformation sowie den wirtschaftlichen Innovationsschub im Fokus

Mit dem neuen Internetknoten wurde nicht nur die wirtschaftliche Attraktivität Mitteldeutschlands gestärkt, sondern auch die Nutzung digitaler Dienste für Unternehmen, Verwaltungen, Kommunen und Schulen sowie digitale Arbeits- und Freizeitangebote gefördert.

Darüber hinaus ist er die zukünftige Basis der digitalen Transformation: IoT-, 5G- sowie Breitbandausbau stehen ebenso im Fokus wie autonomes Fahren oder Cloud Computing-Dienste.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Rosenberger-OSI GmbH & Co. OHG, envia TEL GmbH