Bis 89 Prozent Wirkungsgrad

AC/DC-LED-Stromversorgungen

23. Juli 2010, 06:41 Uhr   |  Heinz Arnold

AC/DC-LED-Stromversorgungen
© Emtron

Die 14 LED-Stromversorgungen der Serie PLP des taiwanischen Herstellers Mean Well (Vertrieb: Emtron electronic) erreichen Leistungen von 20 bis 60 W, ihr Wirkungsgrad liegt zwischen 80 und 89 Prozent.

Die einkanaligen Geräte verfügen über einen universellen AC-Eingang und aktive PFC. Bei einer Belastung ab 75 Prozent der Maximalleistung gibt der Hersteller den Phasenfaktor mit größer als 0,9 an. Die Ausgangsspannungen betragen 12 bis 48 V. Alle Geräte sind geschützt gegen Kurzschluss am Ausgang, Überlastung, Überspannung und Übertemperatur. Die Geräte sind für Konstantstrom- und Konstantspannungsbetrieb geeignet. Die Kühlung erfolgt lüfterlos durch Wärmekonvektion.

Die Serien PLP-20, PLP-30, PLP-45 und PLP-60 unterscheiden sich im Wesentlichen durch ihre Ausgangsleistungen von 20 bis 60 Watt. Die fünf Geräte der Serie PLP-20 arbeiten mit Eingangspannungen im Bereich von 90 bis 277 VAC, ihre maximalen Ausgangsströme reichen von 0,42 bis 1,6 A. Ihr Ripple und Noise liegt zwischen 2,5 und 3,8 V, ihr Wirkungsgrad zwischen 80 und 84 Prozent.

Die 30-W-Serie PLP-30 besteht aus drei Modellen mit Wirkungsgraden von 83 bis 86 Prozent. Die 45-W-Serie PLP-45 besteht ebenfalls aus drei Modellen mit Wirkungsgraden von 84 bis 89 Prozent. Die leistungsstärkste Serie PLP-60 kann Ausgangsströme von maximal 1,3 A, 2,5 A und 5,0 A zur Verfügung stellen.

Der Arbeitstemperaturbereich beträgt -30 bis +60 °C (PLP-20) bzw. -30 bis +70 °C bei den übrigen Serien. Die Stromversorgungen erfüllen u.a die Sicherheitsstandards TÜV EN61347-1 und EN61347-2-13 und die EMC-Standards EN55015, EN61000. Alle Geräte sind in Openframe-Technik für Gebäude-LED-Anwendungen konzipiert. Die Herstellergarantie beträgt zwei Jahre.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

EMTRON electronic GmbH