Sie sind hier: HomeThemenSmart ComponentsHalbleiter

Ricoh/Macnica: Energieeffizienter LDO-Regler für IoT

Ins nur 0,64 x 0,64 mm große WLCSP-4-P8-Gehäuse hat Ricoh den stromsparenden 100-mA-LDO-Regler RP118 für den IoT-Markt und tragbare Geräte eingebaut.

LDO-Regler für IoT Bildquelle: © Ricoh

Bei Kurschluss senkt die eingebaute Foldback-Strombegrenzung in Ricohs LDO RP118 die Ausgangsspannung, bis nur noch ein Strom von etwa 50 mA fließt.

Von einem Stromverbrauch von gerade mal 0,2 μA im Leerlauf und einem Stand-by-Strom von 0,002 μA in Ricohs LDO-Regler RP118 (Vertrieb: Macnica) profitieren vor allem solche Anwendungen, die sich hauptsächlich im Schlafmodus befinden und diesen nur periodisch für einen kurzen Moment zur Durchführung einer Aufgabe unterbrechen.

Der RP118 ist ein LDO mit den drei Betriebsarten niedrige Stromaufnahme (Low power consumption mode) und schneller Transientenregelung (Fast-transient response mode) sowie der Betriebsart ausgeschaltet (Off mode). Abhängig vom Strombedarf schaltet der Regler zwischen den beiden ersten Betriebsarten automatisch um. Zudem kann der Baustein über den CE-Pin ein- und ausgeschaltet werden.

Die Leistung des LDOs wird durch den Fast-Transient-Modus erheblich verbessert. Insbesondere die Störbedämpfung ripple rejection und die Reaktionsgeschwindigkeit bei Leitungs- und Lasttransienten zeigen bessere Ergebnisse, als sie Ricoh zufolge mit konventionellen Low-Power-LDOs möglich sind. Folglich bietet der RP118 eine verbesserte Stabilität der Ausgangsspannung und niedrigere Störwelligkeit.

Im Falle eines Kurschlusses senkt die eingebaute Foldback-Strombegrenzung die Ausgangsspannung, bis nur noch ein Strom von etwa 50 mA fließt, und schützt damit den LDO sowie andere Teile der Schaltung vor möglicher Beschädigung. Optional kann der Regler mit einer Auto-Discharge-Funktion geordert werden, die eine schnelle Entladung angeschlossener Kondensatoren beim Abschalten des LDOs ermöglicht.

Weitere Eigenschaften des Bausteins sind die Eingangsspannung von 7 bis 5,5 V, die Ausgangsspannung von 1,2 bis 3,6 V und der Ausgangsstrom von min. 100 mA. Die Genauigkeit der Ausgangsspannung beträgt ±1,0 Prozent, die Dropout-Spannung ist mit typ. 0,1 V angegeben.

Lieferbar ist der RP118 neben dem extrem kleinen WLCSP-4-P8-Gehäuse in den beiden Gehäusevarianten Standard-SOT23-5 und dem kleinen DFN (PLP)1010-4.